Suppen begleiten uns gut und gerne das ganze Jahr. Eine warme, wohlschmeckende Suppe ist für mich wie ein Zaubertrank. Sie lässt schlechte Laune, Sorgen und vor allem Hunger auf ganz einfache Weise schnell verschwinden. Suppen geben Kraft, sind gut fürs Gemüt und das tolle an Ihnen ist, sie sind super schnell zubereitet.

Suppen zählen mit zu den beliebtesten Gerichten und sind wieder voll im Trend. Suppenbars und Suppenküchen schießen wie Pilze aus dem Boden. Und natürlich hat jede Region ihre eigene Suppenkultur. Zu den Klassikern zählen neben der Kartoffelsuppe auch die Leberknödel-, Brot-, und Zwiebelsuppe, und denken wir hierbei auch an den heiß geliebten Erbsen- und Linseneintopf.

Laut einer Studie essen vier von fünf Deutschen zu wenig Gemüse. Führende Ernährungswissenschaftler empfehlen für Erwachsene ca. 400g Gemüse und ca. 250g Obst am Tag. Diese sollten vorzugweise zu den drei Hauptmahlzeiten verzehrt werden.

Bunt, abwechselnd und vielfältig

Was bedeutet das wiederum für uns und unsere Gesundheit: Ballaststoffe bringen die Verdauung in Schwung. Sekundäre Pflanzenstoffe beugen Krankheiten vor und ganz nebenbei liefern sie noch viele wichtige Vitamine, sowie Kohlenhydrate, Eiweiß und Mineralstoffe. Wer gerne Gemüse ist, tut nicht nur seiner Figur etwas Gutes, sondern seinem ganzen Körper.

Frau isst Gemüsesuppe
Suppen sind schnell und einfach zubereitet. ©unsplash

Die meisten von uns essen leider nur Äpfel, Orangen, oder mal eine Banane ganz gerne. Gemüse gehört bei vielen weniger zu den Lieblingsspeisen. Rohkoststreifen aus Karotten und Kohlrabi bereichern bei Frauen und Kinder manchmal den Speiseplan. Also, warum nicht mal Obst und Gemüse in Form von Suppe zusätzlich im Speiseplan mit einbinden.

Suppen sind Vitalstoffpakete

Mit Suppen bringen wir mit wenig Aufwand schnell und günstig mehr Vielfalt auf den Tisch. Sie enthalten einen hohen Wasseranteil. Das bedeutet auch: voller Magen bei vergleichsweise wenig Kalorien. Frisch gehackter Schnittlauch, Petersilie oder Kerbel sind aromatisch und gesund. Sie runden Ihre Suppenkreation geschmackvoll und harmonisch ab und sie sparen durch den Einsatz von Kräutern Salz ein. Zusätzlich «löffeln» wir mit der Kochflüssigkeit ganz nebenbei die darin gelösten Nährstoffe mit.

Asiatische Fisch-Gemüse-Suppen
Asiaten sind die Weltmeister der Suppenküchen. ©unsplash

Leckere Einlagen aus Hülsenfrüchte, Fleisch oder Fisch liefern die extra Portion Eiweiß und bringen neben Vielfalt auch Geschmack in die Suppe. Reis, Nudeln oder Kartoffeln erhöhen dagegen den Gehalt an Kohlenhydraten.

Suppen lassen sich hervorragend vorkochen und sie sind ideal geeignet zum Mitnehmen, wie zum Beispiel für die Mittagspause. Im Kühlschrank sind Suppen einige Tage bedenkenlos haltbar. Sie lassen sich auch sehr gut portionsweise einfrieren und sie haben nach einem langen Arbeitstag schnell eine gesunde Alternative zu Fast Food auf den Tisch gebracht.

Unser heutiger Rezeptvorschlag:

Möhren-Linsen-Suppe mit Garnelen

Sie benötigen für zwei Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Möhren
  • 21/2 EL rote Linsen
  • 150 ml Orangensaft
  • 400 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 200 g Garnelen
  • 50 g saure Sahne
  • 2 EL Raps- oder Erdnussöl
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

 

Weitere Rezeptvorschläge von uns finden Sie unter Heike & Olaf

MerkenMerken

Suppen geben Kraft und sind gut fürs Gemüt
5 (100%) 26 votes

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

neunzehn − 2 =