Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Erntefrische Wintersalate versorgen uns mit wichtigen Vitaminen und Mineralien und sind eine hervorragende Ergänzung in der modernen Küche. Schon unsere Grossmütter kannten sie und haben sie im Garten oder Frühbeet angebaut. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Wintersalate vor.

Es gibt viele verschiedene Wintersalate. Sie sind nicht nur gesund sondern auch eine ideale Ergänzung zu Zuckerhut, Endivien und Co. Die meisten dieser Wintersalate erhalten Sie frisch geschnitten als Salat – Mischungen auf dem Wochenmarkt oder in der Gemüseabteilung im Supermarkt. Wie der Asia-Salat eignen sie sich aber auch bestens für den Anbau im Garten oder auf dem Balkon.

Die beliebtesten Wintersalate

Nachfolgend einige der beliebtesten und bekanntesten Wintersalate. Sie sind eine ideale Ergänzung zur Vielfalt der Asia-Salaten über welche ich in einem vorgängigen Artikel schon geschrieben habe.

Hirschhornweggerich (Plantago coronopus)

Der Hirschhornweggerich ist auch unter den Synonymen Hirschhornsalat, Krähenfusswegerich, oder Schlitzblattwegerich bekannt. Seine schmalen, gezahnten Blätter. bilden eine dichte Blatt-Rosette und werden bis zu 25 cm lang. Junge Blätter sind zart und weich, ältere sind fester und manchmal behaart. Seine Blätter sind hervorragend als Wintersalate geeignet, da er niedrigere Temperaturen sehr gut verträgt.

In der italienischen Schweiz (Tessin) und in Norditalien wird der Hirschhornwegerich als traditionelles Gemüse verwendet. Unter anderem werden die älteren Blätter als Beigabe zu Spaghetti serviert. In letzter Zeit erlebt der Hirschhornweggerich eine Renaissance und wird immer mehr auf Wochenmärkten und Spezialitäten-Läden angeboten.

Der Hirschhornweggerich ist als Wintersalat auch unter der Bezeichnung Hirschhornsalat, Krähenfusswegerich oder Schlitzblattwegerich bekannt.
Der Hirschhornweggerich ist als Wintersalat auch unter der Bezeichnung Hirschhornsalat, Krähenfusswegerich oder Schlitzblattwegerich bekannt. Photo by Andrea Rothenberger

Der Anbau ist sehr leicht. Die mehrjährige Pflanze kann wie Schnittsalat mehrfach geerntet werden. Die Blätter wachsen sehr schnell wieder nach. Hirschhornwegerich lässt sich ebenso gut in Beeten mit feuchtem und humosem Boden wie in Töpfen, Balkonkästen oder Kübeln kultivieren.

Die Pflanzung erfolgt bis Ende Oktober im Abstand von ca. 20 x 20 cm, oder im Frühjahr. Regelmässiges giessen ist unbedingt notwendig, da der Hirschhornwegerich nicht gerne zu trocken hat. Hirschhornwegerich ist mehrjährig und es ist kein Winterschutz erforderlich. Es werden laufend die kräftigsten Blätter geernet.

Wichtig: Nicht zu tief abschneiden, da sonst das Herz verletzt wird und keine neuen Blätter nachkommen! Die Blätter sind im ausgewachsenen Zustand leicht geschlitzt. Es ist eine ganzjährige Ernte möglich. Die zarten Blätter haben einen würzig-nussigen Geschmack und können auch als Wok-Gemüse verwendet werden.

Feldsalat / Nüsslisalat

Feldsalat oder auch als «Nüsslisalat» bekannt (Schweiz und Österreich) erfreut sich einer hohen Beliebtheit. Er ist einer der Wintersalate, welche unterdessen schon sehr früh im Herbst angeboten wird. Im Hausgarten wird Feldsalat direkt in das Gartenbeet gesät. Viele Pflanzen-Fachmärkte bieten im Frühling und Herbst unterdessen aber auch Jungpflanzen-Setzlinge an. Wichtig beim Feldsalat. Den Wurzel-Ballen nur auf die Erde setzen. Weiterführende Informationen finden Sie auch unter Feldsalat.

Feldsalat oder auch als «Nüsslisalat» bekannt (Schweiz und Österreich), erfreut sich als Wintersalat einer hohen Beliebtheit.
Feldsalat oder auch als «Nüsslisalat» bekannt (Schweiz und Österreich), erfreut sich einer hohen Beliebtheit. Photo by Andrea Rothenberger

Gepflanzt wird bis Ende Oktober oder im Frühjahr mit Abstand von ca. 10 x 10 cm. Wichtig den Topfballen hoch setzen und nach der Pflanzung gut eingiessen. Während der Kultur eher trocken halten und keimende Beikräuter gut entfernen. Im Freiland ab November mit Vlies abdecken, im Gewächshaus ist kein Winterschutz notwendig. Geernet werden die gesamten Blattrosetten. Einmal geerntet. Feldsalat ist einer bekanntesten Wintersalae und wächst auch bei +5 Grad Celcius noch weiter.

Spinat

Spinat ist ein Klassiker unter den Wintersalaten sowie Gemüse und kann gut als Nachkultur oder als Gründüngung gesät werden. Neuerdings sind auch Spinat-Setzlinge im Fachhandel erhältlich, welche noch relativ spät im Herbst gesetzt werden können.

Spinat ist ein Klassiker unter den Wintersalaten sowie Gemüse und kann gut als Nachkultur oder als Gründüngung gesät werden.
Spinat ist ein Klassiker unter den Wintersalaten. Photo by Pixabay

Gepflanzt oder ausgesät wird bis Mitte Oktober. Pflanzabstand bei ca. 5 x 10 cm. Ausaat am besten in Reihen. Regelmässiges giessen ist bei einem trockenen Herbst unabdingbar. Spinat verträgt absolut keine Staunässe da er sonst sofort gelb wird. Es ist kein Winterschutz notwendig. Geerntet wird laufend und zwar die kräftigsten Blätter. Der Spinat gehört zu den bestens bekannten Wintersalaten. Er eignet sich sehr gut als Gründüung um die Gartenbeete im Herbst und Winter zu bedecken. Er ist sehr wüchsig und recht anspruchslos. Selbstverständlich kann er auch anstelle als Wintersalat als Spinatgemüse zubereitet werden.

Rucola / Wilde Rauke

Rucola ist ein würziges und aromatisches Kraut welches hervorragend zur Verarbeitung von verschiedenen Wintersalaten geeignet ist. Sei es gemischt mit anderen Salaten oder als kleine Vorspeise mit Baumnüssen und Olivenöl angerichtet. Auch als aromatische Garnitur auf Pizzas macht er eine gute Figur. Unterdessen wird er fast das ganze Jahr im Supermarkt in der Gemüseabteilung angeboten. Der etwas scharfe und nussige Geschmack kommt daher, da Rucola Salat einen hohen Gehalt an Senfölen aufweist, was sehr gesund ist.

Rucola ist ein würziges und aromatisches Kraut welches hervorragend zur Verarbeitung von verschiedenen Wintersalaten geeignet ist.
Rucola ist ein würziges und aromatisches Kraut welches hervorragend zur Verarbeitung von verschiedenen Wintersalaten geeignet ist. Photo by Andrea Rothenberger

Gepflanzt wird bis Mitte Oktober im Abstand von ca. 10 x 20 cm. Wichtig nur bei Trockenheit giessen,  erverträgt absolut keine Staunässe! In raueren Regionen wenn möglich mit Vlies abdecken. In milden Regionen ist dies nicht notwendig. Geerntet werden laufend die kräftigsten Blätter. Eine zweimalige Ernte bei einem Schnitt über direkt über dem Herz ist möglich. Rucola ist mehrjährig und gedeiht auch gut im Pflanzkasten oder einem grösseren Gefäss. Er besticht durch seinen würzigen senfartigen Geschmack.

Eichblatt-Salat

Der Eichblatt-Salat ist ein zarter Salat welcher ganzjährig in der Gemüseabteilung erhältlich ist. Seine feinen Blätter werden gerne in Wintersalaten angeboten.

Der Eichblatt-Salat ist ein zarter Salat und ganzjährig in der Gemüseabteilung erhältlich.
Der Eichblattsalat ist ganzjährig in der Gemüseabteilung erhältlich. Photo by Andrea Rothenberger

Gepflanzt wird bis Ende September im Abstand von ca. 25 x 25 cm. Damit er gut gedeiht sparsam giessen und Pflanze trocken halten. Bei regnerischen Herbst und Winter Pflanzen mit Vlies oder Folie vor Regen und Schnee schützen. Leider ist er etwas anfällig auf Krankheiten, daher im Frühbeet/Hochbeet oder unter Glas gut lüften. Im Garten bei -5 Grad mit [amazon_textlink asin=’B075ZPTP5K‘ text=’Vlies‘ template=’ProductLink‘ store=’mypfad-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’1f6cd06c-e67f-11e8-8c7d-b95714f33bd9′] schützen, im Gewächshaus ist kein zusätzlicher Winterschutz notwendig. Laufende Ernte der grösseren Einzelblätter. Er kann auch als Schnittsalat verwendet werden. Die Blätter im gefrorenen Zustand nicht verwenden! Idealer Wintersalat für Spätherbst-Ernte oder Ernte im zeitigen Frühling.

Babyleaf-Salate

Babyleaf-Salate werden oft im Herbst und Winter angeboten. Wie der Eichblattsalat sind seine zarten Blätter hervorragend für verschiedene Wintersalate geeignet. Er wird oft auch in frisch gepflückten Salatmischungen zusammen mit Schnitt- und Pflücksalaten angeboten.

Babyleaf-Salate werden oft im Herbst und Winter angeboten. Wie der Eichblattsalat sind seine zarten Blätter hervorragend für verschiedene Wintersalate geeignet.
Babyleaf-Salate werden oft im Herbst und Winter angeboten. Photo by Andrea Rothenberger

Gepflanzt wird bis Ende Oktober im Abstand von ca. 5 x 15 cm. Wichtig hoch setzen damit die feinen Blätter nicht faulen. Nach der Pflanzung gut eingiessen und während der Kultur eher trocken halten. Ein Winterschutz mit Vlies schützt vor zu viel Feuchtigkeit. Im Gewächshaus ist kein Winterschutz notwendig. Geerntet wird laufend bei einer Blattlänge von ca. 12 cm. Geschnitten wird über dem Herz damit der Salat nachwächst. Er ist bis -10 Grad frostfest und wächst auch bei +5 Grad noch weiter. Als Wintersalat besticht er durch seine rasche Entwicklung und seinen würzigen und aromatischen Geschmack.

Blatt-Petersilie glatt / Italienische Petersilie

Blatt-Petersilie gehört wie die Petersilie möglichst in jeden Kräutergarten. In der Küche ist sie neben Schnittlauch eines der beliebtesten Küchenkräuter.

Gepflanzt wird bis Ende Oktober im Abstand von ca. 10 x 20 cm. Wichtig sparsam giessen und Pflanze eher trocken halten. Unter Glas gut lüften. Das Gewürzkraut vor Regen und Schnee schützen. Bei Temperaturen unter -10 Grad Celcius im Winter mit Vlies schützen. Im Gewächshaus ist kein Winterschutz notwendig. Am besten nur frisch oder ganz kurz erhitzt verwenden. Gute Ergänzung zu Wintersalaten da ein sehr aromatisches Gewürzkraut mit vielen Vitaminen und Mineralien. Blatt-Petersilie sollte nicht als Mischkultur mit Salat gesetzt werden.

Blatt-Petersilie gehört wie die Italienische Petersilie in jeden Kräutergarten. In der Küche ist sie neben Schnittlauch eines der beliebtesten Küchenkräuter.
Die Petersilie gehört in jeden Kräutergarten. Photo by Andrea Rothenberger

Selbstverständlich kann bei all diesen Wintersalaten mit der Zugabe von Keimsprossen oder Kresse jeder Salatteller zusätzlich verfeinert werden. So erhält Ihre Salatküche nicht nur einen zusätzlichen Powerkick mit frischen Vitaminen sondern sieht auch optisch toll aus und Sie tun sich erst noch etwas Gutes dabei.

Weitere Gartentipps und Pflanzanleitungen finden Sie auch auf Youtube. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie unserem Youtube-Kanal folgen würden.

Beliebte und bekannte Wintersalate frisch vom Garten auf den Teller
5 (100%) 4 vote[s]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben