Rucola Salat – das Comeback einer mediterranen Nutzpflanze

1

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Der Rucola Salat (Rucola sativa) ist eine uralte Kulturpflanze, die bei uns jedoch erst vor einigen Jahren wieder so richtig populär wurde. Schon die alten Römer schätzten ihn und sie schrieben ihm sogar eine aphrodisierende Wirkung zu. Nur hiess er damals nicht Rucola sondern Eruca. Das römische Reich ging unter und aus Eruca wurde Rucola, wobei dies erst viele Jahre später war.

Unsere Grosseltern kannten das schmackhafte Gemüse noch nicht als Rucola, sondern als ein Kraut namens Rauke, welches überall als Unkraut an den Wegränder wuchs. Während des Krieges wurde, wenn es nichts mehr anderes zu essen gab, eben diese Rauke als Ersatz für frischen Salat aufgetisch. Nach dem Krieg geriet die Pflanze in Vergessenheit.

Internationaler Trend brachte dem Rucola Salat den Durchbruch

Erst der Trend zu internationaler und insbesondere mediterraner Küche führte zu seiner derzeitigen Bekanntheit und allgemeinen Verfügbarkeit.

Rucola-Salat geschnitten
Die Italiener haben den Rucola aus ihrem Dornröschenschlaf aufgeweckt und wieder salonfähig gemacht.

Aus Rauke wurde Rucola

Erhältlich ist das würzige und aromatische Gewächs ab Februar bis in den Sommer in den Supermärkten in der Gemüseabteilung. Der etwas scharfe und nussige Geschmack kommt daher, dass Rucola Salat einen hohen Gehalt an Senfölen aufweist, welches jedoch sehr gesund ist.

Je nach Alter kann sich Geschmack und Wuchsform des Rucola Salats verändern. Der Geschmack wird schärfer und die löwenzahnähnlichen Blätter werden ausgeprägter. Sobald der Rucola Salat anfängt erste Blüten zu entwickeln, sollte er nicht mehr geerntet werden, da der Geschmack zu intensiv und zu scharf wird.

Frisch gekeimte Rucula-Jungpflanzen

Wer mag kann den Rucola Salat auch selber in einen grösseren Topf, im Balkonkasten auf der Terrasse oder direkt im Gartenbeet aussäen. Am besten wird er von Ende März bis Juli in einen Topf oder Balkonkasten ausgesät. Ab April sind meist schon die ersten Pflanzen im Gartenfachhandel erhältlich. Am besten suchen Sie bei den Gewürzpflanzen.

Rucola im Topf aussäen

Der Platzbedarf beträgt idealerweise 20 cm, kann aber auch mehr sein. Wenn er einmal angewurzelt ist, wächst er sehr üppig und hat die Tendenz zum wuchern. Die jungen Blätter sind anfangs länglich und werden erst nach dem ersten Schnitt – und je älter sie werden – gezahnter. Sollte der Rucola Salat einmal anfangen zu blühen, kann man ihn sehr kurz zurückschneiden, oder aber lässt ihn einfach blühen.

Rucola in voller Blüte
Unsere heimischen Bienen mögen den Nektar der filigranen Rucolablüten sehr.

Da im zweiten Jahr die Blätter vom Rucola Salat nicht mehr ganz so zart sind, empfiehlt es sich ihn jedes Jahr erneut auszusäen.

Rucola passt hervorragend zur mediterranen Küche

Rucola wird hauptsächlich zum Würzen von Nudelgerichten, Risotto, Suppen, Ragouts, in Pesto und auf Pizza verwendet. Wird Rucola als Salat serviert, passen Mozzarella, Parmesanspäne und Cherrytomaten hervorragend dazu.

Pizza mit Rucola

Rucola enthält nicht nur viel Kalium und Folsäure, sondern ist mit 160 mg Kalzium pro 100 Gramm zusammen mit Kresse das kalziumreichste Gemüse.

Warmer Tomaten-Rucola-Salat mit Mozzarella

Warmer Tomaten-Rucola-Salat mit Mozzarella
Rezept- und Bild-Quelle: Tegut.com

Zubereitungszeit ca. 10 Min. – Garzeit ca. 7 Min.

Zutaten:

für ca. 4 Portionen

  • 125 g Rucola
  • 2 Stk Mozzarella (á 125g)
  • 3 EL Pinienkerne
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 500 g Cocktailtomaten
  1. Rucola waschen, gut abtropfen lassen. Mozzarella in mundgerechte Stücke zupfen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, beiseite stellen.
  2. 5 El Olivenöl, Zitronensaft, Honig, Senf, Salz, Pfeffer verrühren. Restliches Olivenöl (1 El) in der Pfanne erhitzen, Cocktailtomaten dazugeben, 5-7 Min. anbraten, bis die Haut leicht aufplatzt.
  3. Rucola Salat auf einer Platte anrichten, Tomaten, Mozzarellastücke darauf verteilen. Salat mit Dressing und Pinienkerne dekoriert servieren. Schmeckt gut dazu: Knuspriges Ciabatta

Guten Appetit!

Ihre Andrea Rothenberger
www.andreas-homegardening.com

Rucola Salat – das Comeback einer mediterranen Nutzpflanze
5 (100%) 9 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

2 × 1 =