Letzte Aktualisierung am:

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

In meiner letzten Geschichte «Wie der Stoffwechsel unser Leben beeinflusst» habe ich viel Allgemeines zum Stoffwechsel kundgetan. Mich haben einige Mails erreicht mit der Frage: «Wie hat ein optimierter Stoffwechsel denn Ihr Leben beeinflusst und was hat sich in Ihrem Alltag verändert?» Vielen Dank für die Mails. Das hat mich sehr gefreut, denn so weiß ich, dass ich Menschen zum Nachdenken bewegt habe.

Wie hat nun ein optimierter Stoffwechsel mein Alltag verändert und wie wirkt sich das aus?

Gewicht verlieren durch optimierten Stoffwechsel
Photo by Pixabay

Ich nehme weiter ab. Das hat den Grund, da mir durch die typgerechte Ernährung gezeigt wurde, dass ich mich völlig falsch ernährte. Bei vielem was ich aß, dachte ich, es sei gut für mich. Ganz besonders um Gewicht zu verlieren. Doch dann stellte sich heraus, dass ich meine Mahlzeiten falsch zusammenstellte. Fett versuchte ich zu vermeiden, ganz nach dem Motto Fett macht fett.

Ich lernte meinen Ernährungstyp kennen

Stoffwechsel optimiertes Frühstück
Photo by Pixabay

Das Frühstück bestand aus einer fast einhundert prozentigen Kohlenhydrat Mahlzeit und das Abendessen überwiegend aus Brot mit ganz wenig Fett und wenig Eiweiß. In meinem Fall als Eiweißtyp bedeutet das, das meine Mahlzeiten aus fünfzig Prozent Eiweiß, dreißig Prozent Kohlenhydraten und zwanzig Prozent Fett bestehen. Nur so macht Ernährung für meinen Stoffwechsel richtig Sinn. So kann mein Organismus aus dem was ihm zugeführt wird, tatsächlich Energie gewinnen und Gewicht verlieren.

Optimierter Stocffwechsel-Typ 5
Die optimale Tellereinteilung für mich besteht aus 50% Eiweiß, 30& Kohlenhydraten und 30% Fett. Screenshot by MeviTec

Das bedeutet für mich, ich bin wesentlich leistungsfähiger und nicht schon nach dem Frühstück wieder müde. Weiterhin, heißt das für mich, wieder mehr Bewegung in mein Leben zu lassen. Wo ich sonst den Fahrstuhl nutzte um von Etage zu Etage zu gelangen, steige ich heute wieder viel lieber die Treppe hinauf. Mit mehr Gewicht hätte ich, in der ersten Etage angekommen, fast ein Sauerstoffzelt gebraucht. Heute schnaufe ich zwar, aber selbst die zweite und dritte Etage sind wieder zu Fuß erreichbar. In der dritten Etage schnaufe ich zwar noch wie ein Walross, aber ich bewege mich und das wieder mit viel mehr Freude. Selbst meine Schuhe kann ich wieder binden.

Lebensfreude kehrt durch einen optimierten Stoffwechsel zurück
Ein optimal funktionierender Stoffwechsel kann das Leben wieder einfacher machen . Photo by Pixabay

«Klar, die gucken weil ich dick bin»

Als mich meine Mitmenschen mit noch mehr Gewicht ansahen, dachte ich immer: «Klar, die gucken weil ich so dick bin.» Heute sehe ich bei vielen meiner Bekannten ihren Blick von oben nach unten wandern mit den Worten: «Du hast aber abgenommen. Gut schaust du aus.» Das genieße ich in vollen Zügen. Klar ist mir bewusst, dass ich noch gut vierzig Kilo zu viel auf den Hüften habe, aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Ich hatte ja viele Jahre Zeit, mein Gewicht langsam und stetig zu steigern. Nun dauert es auch seine Zeit, dass «Zuviel» wieder abzulegen. Ich teile mir meine Mahlzeit für mich entsprechend nach Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett ein. Ich nehme weiter ab, weil ich meine Essgewohnheiten auf meinen Ernährungstyp eingestellt habe.

Gesundheit wird fühlbar

Was mich besonders begeistert, ich verliere nicht nur Gewicht ich werde auch gesünder – und das ist spürbar. Mein Blutdruck findet das sehr gut. Ich habe noch immer keine Werte von einhundertzwanzig zu achtzig. Doch konnte ich durch die Ernährungsumstellung Gewicht verlieren und somit auf Blutdruck senkende Mittelchen verzichten. Endlich hatte ich meine Möglichkeit gefunden, die funktioniert.

Blutdruck messen
Blutdruck messen wird immer angenehmer. Photo by Pixabay

Wie Sie sicherlich schon mitbekommen haben, bin ich ein sehr bequemer Mensch und alles in meinem Leben bedarf einer Einfachheit. Kompliziert mag ich nicht und so glaube ich, dass vorherige Versuche Gewicht zu verlieren aus diesem Grund bei mir gescheitert sind. Denn wiegen, zählen, überlegen was darf und kann ich essen oder auch nicht, war nicht mein Weg. Mit meinem Essen, genau auf mich abgestimmt, fühle ich mich pudelwohl. Teller angucken und einteilen in Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Schmecken lassen. Selbst beim Essen außer Haus ist das eine super Sache. Einfach genial oder genial einfach.

Festlich gedeckter Tisch
So macht Essen wieder Spaß. Photo by Pixabay

Möchten Sie abnehmen so wie ich? Rufen Sie mich an unter 0151 42417427 oder schreiben Sie mir ho@mypfadfinder.com

Herzlichst Ihre

Heike Ochel-Herwig

MerkenMerken

1 Kommentar

  1. Da habe ich mich gleich ein paar Mal selber erkannt: Dankeschön für den humorvollen, gut geschriebenen Artikel!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich akzeptiere

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein