Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Wenn die Sonne scheint und die Temperaturen steigen, sind feine Sommergerichte auf dem Teller ein willkommener Snack. Mit Kartoffelspeisen lassen sich die leichten Gerichte besonders einfach zubereiten – und das Beste: Gerichte mit Kartoffeln können sogar beim Abnehmen unterstützen. Die tollen Knollen sind nämlich dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe und ihrer geringen Kalorienanzahl das ideale Lebensmittel, wenn es darum geht, überschüssigen Pfunden den Kampf anzusagen.

Abnehmen mit Kartoffelspeisen

Was viele nicht wissen: Kartoffelspeisen sind echte Schlankmacher. Mit 77,8 Prozent bestehen Kartoffeln zu über drei Vierteln aus Wasser und sind mit 0,1 Prozent nahezu fettfrei. Doch das ist noch nicht alles, denn die schlanke Knolle enthält zudem kaum Kalorien (70 Kilokalorien pro 100 Gramm). Die Mischung aus leicht verdaulichem Pflanzeneiweiß und Kohlenhydraten in der Kartoffel sorgt jedoch dafür, dass man länger satt bleibt und Heißhunger-Attacken keine Chance haben.

Kartoffelspeisen in Schiffchen-Form werden auf dem Grill gegart
Die Kartoffelschiffchen sind ein Genuss für die Augen und den Gaumen und können beim Abnehmen helfen. Quelle: Kartoffel-Marketing GmbH

Auch der hohe Kaliumgehalt in Kartoffeln (417 Milligramm pro 100 Gramm) hat einen positiven Effekt für den Körper. Der Mineralstoff ist nämlich für die Regulation des Wasserhaushaltes verantwortlich und hilft dem Körper, sich auf sanfte Weise zu entwässern. Wer regelmäßig beispielsweise gekochte Kartoffeln oder Kartoffeln aus dem Ofen isst, kann somit Stoffwechselendprodukte und Wassereinlagerungen natürlich ausschwemmen. Die stark basische Kartoffel bringt zusätzlich den Säure-Basen-Haushalt des Körpers in Balance. Ihr hoher Vitamin C-Gehalt (17 Milligramm/in 100 Gramm) kurbelt den Fettstoffwechsel an und sorgt für ein straffes Bindegewebe.

Leichter Sommergenuss mit Kartoffeln und Wassermelone

Wassermelone und Feta – am Mittelmeer reichen diese beiden Zutaten, um an warmen Tagen einen erfrischenden Salat zuzubereiten. Für ein wenig mediterranes Feeling in den Homeoffice-Kantinen nah und fern, hier unsere Weltneuheit: Kartoffelsalat mit Frühkartoffeln, Wassermelone, Feta, Minze und Pistazien. Dieser Salat ist alles, nur nicht langweilig. Farbenfroh, knackig, weich, krümelig, bissfest, süß, herzhaft und salzig. Eine wirklich außergewöhnliche Geschmacksexplosion mit vielen Texturen!

Eine leichte Kartoffelspeise im Sommer ist zum Beispiel ein Kartoffel-Melonen-Salat mit Minze, Pistazien und Feta. Hierzu einfach gekochte Kartoffeln, Wassermelone und Minze kleinschneiden und in einer Schüssel vermischen. Der Feta wird anschließend über dem Salat zerkrümelt und mit den kleingehackten Pistazien zum Salat gegeben. Ein Dressing aus Zitrone, Olivenöl, Salz und Pfeffer rundet den frischen Salat ab.

Zutaten für 4 Portionen

FÜR DEN KARTOFFELSALAT MIT WASSERMELONE, FETA UND MINZE

  • 1,5 kg kleine Frühkartoffeln
  • 500 g Wassermelone
  • 1/2 Bund frische Minze
  • 200 g Feta
  • 3 EL geschälte, rohe Pistazie

FÜR DAS DRESSING:

  • 1/2 Tasse Olivenöl
  • 2 Zitronen, Saft davon
  • Salz und Pfeffer

Das Dressing zubereiten:

  • Die Zitronen auspressen und den Saft gemeinsam mit der halben Tasse Olivenöl verquirlen, z. B. mit einer Gabel oder einem kleinen Schneebesen. Das Dressing salzen und ordentlich pfeffern.

Den Kartoffelsalat mit Wassermelone, Feta und Minze zubereiten:

  • Die Kartoffeln waschen und in der Schale in einem Topf mit Salzwasser ca. 15 bis 20 Minuten kochen, bis sie gar sind. Den Topf vom Herd nehmen, das Wasser abgießen und die Kartoffeln zur Seite stellen. Die Kartoffeln abkühlen lassen, vierteln und in eine große Schüssel geben.
  • Die Wassermelone würfeln und in der Salatschüssel neben den Kartoffelstücken anrichten.
  • Die Minze waschen, trocken tupfen, die Blätter abziehen und diese grob hacken.
  • Die Pistazien ebenfalls grob hacken.
  • Etwa die Hälfte der gehackten Minzblätter und Pistazien neben den Kartoffeln und der Wassermelone in die Schüssel geben. Die restliche Hälfte zum Garnieren des Salats zurückbehalten.
  • Den Fetakäse abtropfen und in sehr groben Stücken über die restlichen Zutaten krümeln.
  • Das Dressing über den Kartoffelsalat mit Wassermelone, Feta und Minze träufeln.
  • Den Frühkartoffelsalat vorsichtig vermischen, mit den restlichen gehackten Pistazien und frischen Minzblättern garnieren und sofort servieren.

Weitere Informationen, tolle Rezepte und Tipps rund um die Kartoffel finden Sie unter: www.die-kartoffel.de. Ein weiteres gesundes Sommergericht zum Nachkochen gibt es unter: Mediterrane Gerichte fürs heimische Urlaubsfeeling.

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.