Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Was tun, wenn das Gewicht beim Abnehmen stagniert? Wenn alle Tipps und Tricks umgesetzt sind und sich einfach nichts mehr bewegt? So erging es mir anfangs Jahr. Klar war mir, dass ich irgendwie den Stoffwechsel anregen musste.

Es schien, als ob – egal was ich unternahm – nichts mehr funktionierte. Mal war ich ein, zwei Kilos leichter nur um in der darauffolgenden Woche wieder drei Kilo schwerer zu sein. Auf und ab – es schien, als wäre irgendwo festgeschrieben, dass ich nie wieder unter 125 kg kommen würde.

Mein Gewicht ging einfach nicht nach unten

Schon in 2019 pendelte mein Gewicht während langer Zeit im Bereich von fünf Kilo auf und ab. Ich nahm einfach nicht ab. Damals befasste ich mich mit dem Thema «Gewichtsstillstand» und was dabei helfen konnte. Es waren viele kleine Massnahmen, die vorübergehend Erfolg brachten.

Gewichtsstillstand? Tipps, damit es mit dem Abnehmen wieder klappt
Ein Gewichtsstillstand beim Abnehmen ist grundsätzlich nichts Außergewöhnliches, sondern die Regel. Erst wenn es längere Zeit nicht mehr weitergeht, ist es sinnvoll abzuklären, woran es liegen könnte. Photo by rawpixel on Unsplash

Es kam die Corona-Krise. Seit Januar hatte ich intensiv die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beobachtet und meine Befürchtungen wurden im Laufe der Monate Februar und März zur Gewissheit: Die Corona-Krise betraf natürlich auch Europa.

Das Verdrängen: Ignorieren der Gewichtszunahme und auch meiner Gefühle

In dieser Zeit viel es mir je länger je schwerer, mich an meine gewohnte Ernährung zu halten. Atypisch für mich, verspürte ich oft Hunger. Klar, fragte ich mich manchmal, was denn mit meinem Stoffwechsel los sei. Ob ich es jetzt durch mein «Fressen» endgültig geschafft hatte, Stoffwechsel und Bauchspeicheldrüse zu überfordern oder ob die Wechseljahre mit hineinspielen würden.

Eine Frau hält die Hände vor dem Gesicht und ignoriert die Gewichtszunahme.
«Aus den Augen aus dem Sinn»: Wenn ich nicht hinschaue oder meine Gefühle verdränge, heisst es nicht, dass etwas nicht stattfindet oder Gefühle nicht da sind. Quelle: Sincerely Media on Unsplash

Dass ich in seit Anfang Januar kein einziges (!) Mal auf die Waage gestanden war, verdrängte ich positiv. Hätte mich jemand gefragt, ob ich mich durch die Corona-Krise gestresst fühlte, hätte ich im Brustton der Überzeugung verneint. Rückwirkend betrachtet, scheint mich diese Zeit doch mehr mitgenommen zu haben als ich selbst zugeben wollte.

Vom Gewichtsstillstand zur Gewichtszunahme

Mitte April konnte und wollte ich nicht länger wegschauen: Ich nahm meinen ganzen Mut zusammen und stand auf die Waage: Ich hatte das erste Mal seit Abnahme-Beginn deutlich zugenommen, rund 12 Kilogramm!

Regelmäßiges Wiegen half mir schon immer zu erkennen, wenn etwas aus dem Ruder läuft. Das Erkennen der Sachlage – Gewichtsstillstand oder gar Zunahme – ermöglichte mir dann, korrigierend einzugreifen. Quelle: Unsplash

Erschrocken begann ich, als Erstes mich absolut konsequent nach meinem individuellen Ernährungstyp zu ernähren und die Portionen anzupassen. Tatsächlich verlor ich in der Folge fast drei Kilo, nur um kurz darauf auf diesem neuen Niveau auf und ab zu pendeln. So vergingen sechs Wochen bei absolut konsequenter Umsetzung ohne weiteres Abnehmen. Ich verzweifelte von Tag zu Tag mehr und wusste weder ein noch aus.

Die Wende: Durch Stoffwechsel anregen zum Erfolg

Als mich ein guter Freund auf meine Gewichtszunahme ansprach, klagte ich ihm mein Leid. Er empfahl mir, gezielt meinen Stoffwechsel anzuregen: Angepasst auf meinen Ernährungstyp und unterstützt durch die Einnahme von auf meinen Typ angepasste, Stoffwechsel anregende Produkte, machte ich während eines Monats eine Kur.

Schokolade mit Schlagsahne kan Gier auslösen. Den Stoffwechsel anregen wird schwierig
Gerade am Anfang des Lockdowns der Corona-Krise gierte ich regelrecht nach Schokolade. Diese Gier verschwand einigen Tagen nach Beginn der Stoffwechsel-Kur gänzlich. Photo by Huzeyfe Turan on Unsplash

Die ersten zwei Tage fielen mir nicht leicht, da mein Körper nach Zucker und Schokolade verlangte. Danach verschwanden meine Hunger-Attacken und ich fühlte mich je länger je besser. Auch die Pfunde purzelten wieder. Vielleicht nicht mehr ganz so leicht wie früher, doch war mir das egal. Hauptsache es ging endlich wieder mit Abnehmen vorwärts!

Weitere Unterstützung: Mit Bewegung zusätzlich den Stoffwechsel anregen

Immer wenn mir während des Corona-Shutdowns die Decke auf den Kopf zu fallen schien, ging ich regelmäßig im Wald spazieren oder machte eine kleine Tour mit meinem E-Bike. Ich fand die Ausflüge in die Natur ein guter Ausgleich zu den eigenen vier Wänden. Sie waren zumindest ein Ersatz für das Schwimmen im immer noch wegen der Corona-Krise geschlossenen Seebad. Vor ein paar Jahren hatte ich entdeckt, dass Bewegung in der Natur mich erdet und wieder in die Balance bringt, wenn mein Kopf vor Gedanken überquillt.

Landschaftsaufnahme von Fahrrad-Tour, um Stoffwechsel anregen
Regelmäßige kleine Fahrrad-Touren, schwimmen und spazieren gehen, tun meiner Seele gut. Sie wirken wie ein Turbo aufs Stoffwechsel anregen und Abnehmen. Photo by Susan Rothenberger

Diese Ausflüge intensivierte ich nun. Mit Bewegung zusätzlich meinen Stoffwechsel anregen schien mir eine gute Idee. Ich schaute, dass ich mich mindestens fünfmal die Woche während mindestens 30 Minuten moderat bewegte. Bevor ich mit der Kur begann, hatte mir die Bewegung, außer mich gut zu fühlen, in Bezug aufs Abnehmen nicht geholfen. Nun kam es mir vor, als ob sie als Turbo die Abnahme verstärkte.

Die Folgen: Abnahme und ein besseres Körpergefühl

Seit Mitte April habe ich rund 14 Kilo abgenommen und bin endlich wieder auf Kurs: Mein Ziel deutlich unter 100 Kilo zu kommen, scheint kein illusorischer Wunschtraum mehr zu sein, sondern ist von unendlicher Ferne wieder in greifbare Nähe gerückt. Ich weiss, es ist lachhaft, doch fühle ich mich, mit immer noch rund 121 kg viel leichter… Man mögen es mir verzeihen.

Laufen auf einem Feldweg und den Stoffwechsel anregen
Das Ziel nicht aus den Augen verlieren und dranbleiben, das hatte ich mir selbst versprochen als ich mit Abnehmen begann. Photo by Susan Rothenberger

Als ich mit dem Abnehmen begann, gab ich mir ein Versprechen: Nicht aufzuhören bis ich mein Ziel erreicht habe. Wer mich kennt, kann sich vielleicht vorstellen, wie sehr mir der lange Stillstand und dann sogar noch die Gewichtszunahme aufs Gemüt schlug. Versprechen sind für mich heilig, egal ob ich sie jemanden anderem oder mir selbst gebe. Denn wenn ich mich nicht auf ein mir selbst gegebenes Versprechen verlassen kann, wie sollen mir andere Menschen Glauben schenken?

Was tun: Bei längerem Gewichtsstillstand Stoffwechsel anregen

Was können Sie tun, wenn es mit dem Abnehmen einfach nicht mehr klappt? Grundsätzlich empfehle ich Ihnen, sich nach Ihrem individuellen Ernährungstyp zu ernähren. Dieser wird über eine Analyse festgestellt.

Stoffwechsel-Tuning: Die Messung gibt innerhalb von Sekunden Aufschluss über die aktuelle Stoffwechsel-Situation und bestimmt den Ernährungstypen.
Eine Ernährung nach dem individuellen Ernährungstyp ist einfach umsetzbar und bringt langfristig Erfolg – und dies, ohne auf Genuss verzichten zu müssen. Photo by Urs Schlegel

Eine Gewichtsabnahme verläuft nie linear. Es gibt immer wieder mal einen Gewichtsstillstand. Das Wichtigste ist in einem solchen Moment durchzuhalten. Dauert er länger an, können Sie im Artikel «Gewichtsstillstand» prüfen, was die Ursache sein könnte.

Trifft nichts davon zu, liegt es vermutlich an einem trägen Stoffwechsel und Sie müssen Ihren Stoffwechsel anregen:

  1. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen die individuell auf Ihren Ernährungstyp angepasste Stoffwechsel-Kur von ganzem Herzen empfehlen. Verschiedene Stoffwechsel anregende Produkte haben bei mir in Kombination mit dazu passenden Shakes den Erfolg gebracht.
  2. Regelmässige Bewegung unterstützt den Prozess: Bauen Sie regelmässig ein wenig mehr Bewegung in Ihren Alltag ein. So unterstützen Sie zugleich auch das Abnehmen.
  3. Es ist kein Muss, jedoch eine zusätzliche Option: Wenn Sie längere Phasen einbauen, in denen Sie nur Wasser oder ungesühnten Tee trinken, geben Sie Ihrem Stoffwechsel einen zusätzlichen Schub.

Jetzt sind Sie dran!

Erfahren Sie, was Sie für sich tun können: Alle zwei Wochen mache ich ein Live-Online-Meeting. Ich erkläre kurz, um was es bei der Ernährungstypisierung geht. Danach beantworte ich direkt Ihre Fragen. Der nächste Termin ist am 28. Oktober 2020, 20 Uhr. Wenn Sie kostenlos teilnehmen möchten, melden sie sich einfach an (Button anklicken):

Sie wollen gleich beginnen und basierend auf Ihrem Ernährungstyp Ihren Stoffwechsel anregen? In der Ostschweiz sowie in Süd-Bayern führe ich regelmäßig Ernährungstypisierungen durch. Gerne kann ich Ihnen auch Kollegen aus Ihrer Region empfehlen, falls Sie weiter weg wohnen.

Nächste Termine in Oberriet SG und Memmingen (Bayern): Freitag, 28. Oktober bis Dienstag, 03. November 2020 von 10:00 bis 21:00 Uhr (unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen).

Legen Sie los, ich versichere Ihnen, es lohnt sich!

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg auf Ihrem Weg und freue mich, von Ihnen zu hören,

Ihre Susan Rothenberger

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.