Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Die MIR Messen im Allgäu stehen bereits zum fünften Mal bei und als regionale Partner von myPfadFinder auf dem Terminkalender. Das Wetter zeigte sich auch diesmal von seiner extremen Seite. Bei einer gefühlten Temperatur von mindestens 40°C  (gemessen wurden um die 30°C) und strahlendem Sonnenschein, bauten wir unsern Messestand auf.

Wo sonst in den letzten Jahren die starken Niederschläge beim Aufbau eine Herausforderung stellten, waren es diesmal die hohen Temperaturen. Trotzdem war die Stimmung bei den Ausstellern gut und wir freuten uns auf die Eröffnung der Messe am Freitag.

Messen als Chance zum sich Kennenzulernen

Messen bieten Menschen die Chance, auf kleinem Raum und in relativ kurzer Zeit viel zu sehen und zu erfahren. Altbekanntes wechselt ab mit Neuem. Auch für das leibliche Wohl sowie für die Unterhaltung für gross und klein ist gesorgt. Für Aussteller bieten Messen eine einzigartige Gelegenheit. Wo sonst hat man die Möglichkeit, mit vielen Menschen in Kontakt zu treten? Natürlich kommt auch die Pflege der Beziehung nicht zu kurz. So waren unsere Erwartungen hoch und wir freuten uns auf die Kommenden drei Tage – trotz den hohen Temperaturen.

Die MIR Messen 2017 im Allgäu war sehr gut besucht
Trotz oder gar wegen des schönen Wetters wälzten sich zeitweise regelrechte Besucherströme durch die Gänge. Photo by U. Schlegel

Trotz oder gerade wegen des sommerlichen Wetters, kamen die Besucher in Scharen. Schon am Freitag waren die Stände gut besucht, obwohl Messen erfahrungsgemäss am Freitag eher ruhig sind. Am Wochenende wälzten sich zeitweise ganze Menschenmengen durch die breiten Gänge. Selbst am Sonntagmorgen, als sich ein Platzregen mit dem nächsten abwechselte, waren schon erstaunlich viele Messe-Besucher unterwegs, um sich zu informieren.

Gesundheit ist für viele Menschen ein Thema

Unsere «Kresse-Schneid-Aktion» lockte grosse und kleine, junge und ältere Besucher an. Wenn sie dann erfuhren, dass sie sich gleich selbst ein Kresse-Brot kreieren durften, reagierten die meisten verblüfft. Mit viel Engagement schnitten sie dann die Kresse für ihr Brot und wir kamen ins Plaudern. Meistens kam dann die Frage, wofür myPfadFinder stehe und was wir anbieten würden.

Messen leben von Attraktionen: Kresse-Brote zum selber Belegen
Gross und Klein freuten sich, ihr eigenes Kresse-Brot zu kreieren. Wie oft hörten wir: Warum machen wir dies nicht auch bei uns zu Hause? Photo by U. Schlegel

Damit waren wir schon mitten im Thema. Original-Pfadfinder können uns mit Hilfe eines Kompasses und einer Karte den Weg zeigen. Bei uns erfuhren Besucher, wie sie sich durch Kennenlernen ihres individuellen Ernährungstyps besser ernähren können. Unser Ziel ist, einfache Wege zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit aufzuzeigen.

Hilfe zur Selbsthilfe

Getreu unserem Motto: «Wir helfen Ihnen, sich selbst zu helfen. Denn jetzt sind Sie mal dran!» Unser Angebot, gleich vor Ort eine typgerechte Ernährungsberatung zu machen, wurde rege benutzt. Nebst ersten Tipps und einem kleinen Geschenk, bekamen alle einen Termin für eine kostenlose Kurzberatung. Wieder einmal stellten wir fest, dass der Erhalt der eigenen Gesundheit für viele ein wichtiges Thema ist.

typgerechte Ernährung am direkt Messestand
Viele nahmen gerne die Möglichkeit war, ihren individuellen Ernährungstyp zu erfahren und gleich noch Tipps mit nach Hause zu nehmen, wie sie sich besser ernähren können. Photo by U. Schlegel

Auch kamen immer wieder Messebesucher mit Fragen zu unseren Spezialgebieten: Kann ich Gemüse auf meinem Balkon pflanzen? Welche Pflanzen sind dafür geeignet? Oder: Ich möchte abnehmen und habe schon vieles versucht. Sobald ich abgenommen habe, nehme ich wieder zu. Was muss ich machen, dass es klappt? Und nicht zuletzt: Ich bin Unternehmer und habe immer wieder Ausfälle durch kranke Mitarbeiter. Haben Sie mir eine Lösung?

Gespräch mit Besucherin an der MIR Kaufbeuren 2017
Viele Besucherinnen und Besucher nutzten gleich die Gelegenheit zu erfahren, wie sie ihre Gesundheit unterstützen können. Photo by U. Schlegel

So flog die Zeit förmlich dahin und bald waren die drei Messetage vorbei. Etwas müde, jedoch reich an schönen Erinnerungen und guten Gesprächen kehrt nun wieder unser gewohntes Leben ausserhalb des Messebetriebs in unser Leben ein.

Fazit: Gesundheit ist ein wichtiges Thema

Wieder einmal stellten wir fest, dass Gesundheit für viele ein wichtiges Thema ist. Auch wenn der eine oder andere noch zögert, ist der Wunsch da, etwas Gutes für seine Gesundheit zu machen. Das Wetter mag manchmal eine Rolle für einen Messeerfolg spielen, jedoch nicht in Kaufbeuren. Die Kaufbeurer und die Menschen der Region liessen sich nicht beirren. Wer wirklich an die Messe kommen wollte, der kam so oder so, egal wie heiss es war oder wie nass er wurde.

Alle jene, denen es nicht möglich war während der Messe unser Kennenlern-Angebot zu nutzen, bietet wir noch eine weitere Gelegenheit: Wir sind regelmässig in Memmingen vor Ort. Da haben Sie nochmals die Möglichkeit eine typgerechte Ernährungsberatung zu buchen.

Bitte unbedingt vorher einen Termin vereinbaren, damit wir uns für Sie die notwendige Zeit reservieren können: info@weg7.com oder Telefon oder WhatsApp an +49 171 4305610.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Messe-Team

Andrea und Susan Rothenberger & Mirko Hofmann

Messen, wie die MIR im Allgäu, bieten einzigartige Gelegenheiten
5 (100%) 3 vote[s]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben