Wenn der Körper übersäuert und was dagegen hilft

0
43

Übersäuert? Wenn im Allgemeinen von einer Übersäuerung die Rede ist, haben die Säuren im Körper Überhand genommen und der Säure-Basen-Haushalt kann somit aus dem Gleichgewicht geraten.

Oft ist die Hauptursache zwar eine Ernährung aus überwiegend säurebildenden Nahrungsmitteln, jedoch sind auch Lebensumstände wie Stress und ein Übermaß an Sport ein möglicher Grund weshalb der Körper übersäuert. Schlechte Gewohnheiten wie Rauchen oder übermäßiger Alkoholkonsum sind weitere Säurebildner. Werden in unserem Körper zu viele Säuren gebildet, können verschieden Symptome auf ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt hinweisen und uns darauf aufmerksam machen, dass es vielleicht Zeit ist, unsere Ernährung basenreicher zu gestalten und vielleicht auch unsere Lebensumstände etwas genauer zu betrachten und zu überdenken. 

Brüchige Fingernägel und Haarausfall

Sind wir zu sehr gestresst, ernähren uns dazu noch ungesund, kann es schnell dazu kommen, dass unser Körper zu wenig Mineralien aus der Ernährung bekommt, um Säuren auszugleichen. Was passiert? Es kann passieren, dass unser Körper dann einfach auf seine eigenen Mineralstoffdepots zurückgreift und diese plündert. Somit stehen die wichtigen Mineralien nun zur Säureneutralisation zur Verfügung aber nicht mehr zum Erhalt unseres Körpers.

Brüchige Fingernägel sind ein Zeichen von Übersäuerung

Mineralstoffdepots sind zum Beispiel der Haarboden, Fingernägel oder auch Knochen. Mögliche Folgen können dann die bekannten brüchigen Fingernägel oder auch Haarausfall sein. Wird unseren Körper zu viel Kalzium aus den Knochen entzogen, können diese ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden und Schaden nehmen. Häufige Knochenbrüche durch schwache Knochen können die Folge von Übersäuerung sein.

Empfindliche Zähne und Karies

Nicht nur aus den Knochen kann unser Körper Kalzium entziehen, auch in unseren Zähnen sind Kalziumreserven vorhanden. Es kann zur Entmineralisierung unseres Zahnschmelzes kommen und erste Symptome von geschädigten Zähnen können Karies und Zahnfleischbluten sein.

Übergewicht

Hüftspeck und Gewichtsstillstand können ganze einfach Zeichen von zu vielen Säuren sein. Unser Körper hält Wasser zurück um Säuren zu verdünnen und bindet zu viele Säuren an Fett. Bringen wir unseren Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht, kann unser Körper Fett und Wasser loslassen und sich das Gewicht wieder einpendeln.

Unser Körper benötigt so gesehen die Fettzellen, um die überschüssige Säure zu speichern und sich davor zu schützen.

Müdigkeit

Ernähren wir uns überwiegend von Industrieprodukten, bedeutet dies oftmals viele leere Kalorien aber wenig Nährstoffe. Nach und nach fühlen wir uns dementsprechend leer, müde und ausgelaugt. Uns fehlen die wichtigen Basen, um unsere Mineralstoffdepots wieder aufzufüllen.

Müdigkeit kann ein Zeichen von Übersäuerung sein

Tipps, wenn dein Körper übersäuert ist

Was kannst du nun tun, um dein Säure-Basen-Gleichgewicht zu unterstützen?

Du hilfst deinem Körper schon mit kleinen Maßnahmen, indem du deinen Tag basisch und säurearm beginnst und ihn zusätzlich bei der Ausscheidung von Säuren unterstützt. Wenn du morgens bereits 1-2 Gläser stilles mineralarmes Wasser trinkst, hilfst du deinem Körper, Säuren zu verdünnen und aus dem Körper zu transportieren.

Wasser trinken hilft bei übersäuerung

Genauso banal, wie Wasser trinken aber genauso häufig belächelt und unterschätzt, ist eine bewusste tiefe Atmung. Über die Atmung können wir Säuren in Form von Kohlendioxid abatmen. Wie oft atmen wir flach und unbewusst? Tiefes bewusstes Einatmen an der frischen Luft und langes Ausatmen kann wirklich jeder in seinen Alltag einbringen und mit dieser einfachen Maßnahme bereits seinen Körper unterstützen.

Oft machen wir uns Gedanken, was wir alles essen sollen, um unserem Körper Gutes zu tun. Dabei ist vielen gar nicht bewusst, wie sehr sie bereits einen großen Schritt in eine gesunde Ernährung machen, wenn sie bestimmte Nahrungsmittel einschränken oder durch gesunde ersetzen. Alleine das Weglassen von Alkohol, Kaffee, Zucker, tierischen Produkten und Weißmehl entlastet unseren Körper ungemein und übersäuert weniger.

Dunkle Brotsorten sind besser als Weissbrot

Anstatt Weißmehl können glutenfreie Produkte aus Buchweizen, Hirse und Quinoa auf dem Tagesplan stehen, dazu leckere Gemüse- oder Kartoffelaufläufe, tierische Milchprodukte können durch pflanzliche ersetzt werden. Wichtig ist immer, dass wir auf Lebensmittel mit einem hohen Nährstoffgehalt achten. Avocados, Sprossen, Samen und viel grünes Gemüse versorgen uns mit allen Nährstoffen, die wir brauchen, um genügend Energie für den Tag zu haben. Besonders zu empfehlen sind Wildkräuter, ob im Salat oder Smoothie, einen besseren Booster gibt es kaum.

Um den Körper langfristig zu entgiften und einer Übersäuerung entgegenzuwirken, ist neben einer basischen und damit säurereduzierten Ernährung die Anwendung von basischen Bädern oder Fußbädern zu empfehlen.

Ist der Körper übersäuert, helfen basische Fussbäder

Durch den sogenannten Osmoseprozess werden Säuren aus dem Körper in das basische Wasser geleitet. Der pH-Wert kann vor und nach dem Bad mit pH-Wert Streifen aus der Apotheke gemessen werden.

Mehr zur basischen Ernährung und basischen Lebensweise auf seminare.basischfit.com

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Wenn der Körper übersäuert und was dagegen hilft
5 (100%) 5 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

5 × 1 =