Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Hast Du schon Dein Testament gemacht? Dies ist eine Frage, die als Gesprächskiller wirken kann oder die sich als Einstieg in ein tiefgründiges Nachdenken über das eigene Leben und die damit verbundenen Wünsche und Hoffnungen eignet.

Eine verantwortliche Regelung des persönlichen Nachlasses wird von den meisten Menschen immer noch mehr als Herausforderung als auch als Freiheit zur persönlichen Gestaltung erlebt – trotz umfassender Rechtsberatung durch entsprechende Experten.

Bei der Klärung von juristischen Fragestellungen gerät leicht in Vergessenheit, dass die Beschäftigung mit dem persönlichen Vermächtnis auch eine große persönliche Freiheit bedeutet: Ich kann mit (kleinem oder größerem Vermögen) persönliche Akzente setzen und gesellschaftliche Entwicklungen unterstützen.

Ein Stapel Papier mit dem letzten Willen als Vermächtniszettel
Der letzte Wille in einem Vermächtniszettel kann auch eine große persönliche Freiheit bedeuten. Quelle: unsplash

Es lohnt sichten daher sehr, sich eingehender mit den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu beschäftigen: Allein die beiden folgenden Fragestellungen bieten viel Raum für die Gestaltung des persönlichen «Vermächtniszettels»:

  • Gibt es ein Anliegen, von dem ich mir selber wünsche, das andere dies in meinem Sinne weiterführen?
  • Was wäre für mich eine besondere Freude, mit (meinem) kleinen oder großen Vermögen für die Gesellschaft bewirken zu können?

Es ist gut zu wissen, dass alle schon zu Lebzeiten beginnen können, sich und anderen mit einem gemeinnützigen Vermächtnis Freude zu bereiten. Dazu gibt es vielfältige, meist einfach umzusetzende Möglichkeiten im Spenden- und Stiftungsbereich, die wir in unserem Online-Event ein wenig näher beleuchten.

Ein kleiner Denkanstoß zum gemeinnützigen Vermachen erhalten Sie am Dienstagnachmittag, den 15.092020 um 15:30 Uhr bei PMI Aktuell. Die Veranstaltung über Internet ist für Sie kostenfrei. Melden Sie sich jetzt an!

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.