Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Obwohl der Winter noch lange nicht vorbei ist, sind die Sonnenstrahlen im Monat Januar schon spürbar wärmer. Es ist der Vorgeschmack des kommenden Frühlings, welcher jedoch noch etwas dauert. Gerade in den Wintermonaten Januar und Februar sehnen wir uns intensiv nach Licht, Sonne und Wärme und frischen Farben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein Frühlingsgesteck selber herstellen können.

Frühlingsblüher wie Primeln, Hyazinthen oder Tulpen holen uns den Frühling ins Wohnzimmer.

Frühlingsgesteck liebevoll arrangieren
Frühlingsgesteck liebevoll arrangieren. Photo by Andrea Rothenberger

Wie Sie ein Frühlingsgesteck selber herstellen 

Im Januar bietet der Blumenfachhandel schon einige Frühlingsblüher im Sortiment an, welche sehr gut für ein Frühlingsgesteck geeignet sind. Mit etwas Fantasie lassen sich hier wunderschöne Arrangements für Haus und Garten erstellen. Wie Sie das bewerkstelligen zeige ich Ihnen heute in diesem Artikel.

In nachfolgendem Video-Tutorial zeige ich Ihnen, wie Sie mit Zwerg-Narzissen «Tête-à-Tête», immergrünem Carex-Gras und Moos und einigen frischen Zweigen erste Frühlingsgrüsse in Ihre Wohnstube holen.

 Das brauchen Sie dazu 

  • eine Zwerg-Narzisse „Tête-à-Tête“ in möglichst kleinen Topf (Topfdurchmesser ca. 5 – 7 cm)
  • ein kleines Carex – Gras (Topfdurchmesser ca. 5 – 7 cm)
  • längliches Gefäss wie zum Beispiel Birkentopf, Gefäss aus Holz, Korbware, Zink oder Keramik
  • Zimmerpflanzen-Erde
  • Moos zum Abdecken der Erde
  • etwa 15 – 20 cm lange frisch geschnittene Zweige von einem Strauch
  • 2 – 3 frisch geschnittene Efeu-Zweige von ca 10 – 15 cm Länge
  • Dekorations-Element wie zum Beispiel eine Keramikfigur „Schnecke“

Pflanzen, Gefässe und Erde erhalten Sie im Blumen- oder Gartenfachhandel oder im Baumarkt. Moos, Zweige und Efeu habe ich von einem Spaziergang im Wald mitgebracht.

Übersicht der benötigten Materialien für das Frühlingsgesteck
Übersicht der benötigten Materialien für das Frühlingsgesteck. Photo by Andrea Rothenberger

Selbstverständlich können die Materialien für das Frühlingsgesteck auch verändert werden:

  • Anstelle Moos ist Kies, farbige Steine oder Rinden-Dekor geeignet
  • Die Zwerg-Narzisse kann mit Tulpen, Krokusse oder Traubenhyazinthen ausgetauscht werden
  • Anstelle des Carex – Gras kann ein kleines Zimmerfarn oder Zimmermoosfarn (Sellaginella) verwendet werden
  • Die Zweige können mit farbigen Stäben in verschiedenen Längen ersetzt werden (Spaltbambus, erhältlich in der Bastel-Abteilung)
Blumenzwiebel Hyazinthe
Blumenzwiebel Hyazinthe. Photo by Andrea Rothenberger

Anleitung für das Frühlingsgesteck

Arrangieren Sie die Zwerg-Narzisse und das Carex-Gras mit etwas Abstand zueinander in dem Holzgefäss. Hohlräume füllen Sie mit Erde auf. Je kleiner die Pflanztöpfe sind umso schmaler darf das Holzgefäss sein. Die Erde decken Sie mit dem Moos ab. Das Moos vor dem Verwenden mit Wasser anfeuchten. Dies vereinfacht das Angiessen des bepflanzten Gefässes. Anschliessend werden die Zweige zwischen der Zwerg Narzisse und dem Carex-Gras ins Gefäss gesteckt. Am vorderen Gefässrand wird die Tonschnecke platziert.

Zwerg-Narzisse im Gefäss einpflanzen
Die Zwerg-Narzisse wird im Pflanzengefäss eingepflanzt. Phot by Andrea Rothenberger

Wichtig: Die Schnecke so arrangieren, dass es aussieht als wenn sie über den Rand des Gefäss kriecht. Dies bringt Leben und Dynamik in das Gefäss hinein. Zum Schluss werden die geschnittenen Efeu-Zweige in das Gefäss gesteckt. Arrangieren Sie die Efeu-Ranken so, dass es den Anschein erweckt, als wenn Sie aus dem Gefäss wachsen. So erhalten Sie ein lebendiges Gefäss, welches der Natur nachempfunden ist.

Schnecke aus Ton als Dekoration im Frühlingsgesteck
Schnecke aus Ton als Dekoration im Frühlingsgesteck. Photo by Andrea Rothenberger

Vier Pflegetipps, damit Sie lange Freude an Ihrem Frühlingsgesteck haben:

  • Stellen Sie das Gefäss an einem möglichst hellen Standort. Es darf ruhig etwas kühler sein. Je kühler das Gefäss steht umso länger werden die Blüten der Narzisse halten.
  • Achten Sie beim Giessen darauf dass das Moos immer leicht feucht bleibt. So bleibt die Erde feucht und es ist einfacher Ihr Frühlingsgesteck zu giessen. Giessen Sie lieber mässig dafür regelmässig. So wird auch ein Wasserschaden durch zu viel Wasser auf der Fensterbank oder dem Möbel verhindert. Zum Schutz des Fensterbrettes oder des Möbels kann eine Plastikfolie unter das Gefäss gestellt werden.
  • Tipp für ein gut beheizte Wohnung: Stellen Sie das Frühlingsgesteck über die Nacht an einen kühleren Standort wie ein Treppenhaus oder ein kühleres Zimmer. So hält das Gefäss länger und Sie werden lange Freude an Ihren Frühlingsblüher haben.
  • Ist die Narzisse verblüht, kann die Pflanze ausgewechselt werden. Was sich sehr gut eignet ist zum Beispiel die Hyazinthe, welche ab Januar überall im Blumenfach-Handel erhältlich ist.
Fertiggestelltes und arrangiertes Frühlingsgesteck
Das fertigerstellte Frühlingsgesteck im Holzgefäss. Photo by Andrea Rothenberger

Nun ist es an Ihnen. Holen Sie sich ein Hauch von Frühling in Ihr Wohnzimmer.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Ihre Andrea Rothenberger

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Wie Sie sich mit einem Frühlingsgesteck den Frühling ins Haus holen
5 (100%) 6 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

fünf − drei =