Bewegungsdefizite und einseitige Belastungen werden zum Problem

von am 16. Juni 2017
Wenig Bewegung und einseitige Belastungen werden zum Problem Bewegungsdefizit in Unternehmen

Dem «Sitztäter» drohen durch Bewegungsdefizite langfristige Schäden. Diese Problematik wird durch die zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft verstärkt. Zwangshaltungen sind mittlerweile in den meisten Arbeitsbereichen zu finden, nicht nur am Bildschirmarbeitsplatz.

In den Unternehmen steigt die Zahl der Krankheitstage auch auf Grund von Muskel-Skeletterkrankungen. Die Ursachen sind naheliegend: Zu wenig Bewegung und Körper einseitig belastende Arbeitsprozesse. Hinzu kommt die erhöhte Arbeitsbelastung durch volle Auftragsbücher. Überstunden sind die Folgen. Sie können immer weniger mit Freizeit kompensiert werden.

Bewegungsdefizite durch zunehmende Belastungen

Beschäftigten fehlt dadurch immer mehr Zeit – oder sind schlicht und einfach zu müde, um sich vor oder nach der Arbeit sportlich zu betätigen. Dieser Teufelskreis befeuert zusätzlich die Abwärtsspirale in den Firmen und führt über kurz oder lang nicht selten zu einem Krankenstand im zweistelligen Prozentbereich.

Bewegungsdefizite durch einseitige Belaszungen

In fast allen Branchen besteht mittlerweile dringender Handlungsbedarf! Bild @Pixabay

«Motoria» geht in die Offensive

Das Motoria Gesundheitszentrum aus Pliezhausen will diesem Abwärtstrend entgegenwirken. In Kooperation mit den GesundheitsStrategen aus Hof, führt das Gesundheitszentrum am 7. Juli 2017 um 14:00 und 18:00 Uhr für inhabergeführte Unternehmen einen Informationstag durch. Gerade klein- und mittelständische Unternehmen, für die der Aufwand und die Kosten eines eigenständigen betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) erheblich sind, die aber um die Notwendigkeit des Einsatzes einer Strategie in diesem Bereich wissen, werden hier strategische Lösungsansätze aufgezeigt.

Mitarbeiter-Gesundheits-Strategie

«Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern aus den Bereichen Diagnostik und Beratung, ermitteln wir die Kittelbrennfaktoren in den Unternehmen und erarbeiten für jeden einzelnen Mitarbeiter individuelle Lösungsansätze. Mit einer psychologischen Gefährdungsanalyse komplettieren wir das Wertewerk zur Beurteilung des betrieblichen Status. Auf dieser Basis erfolgt dann der Workshop zur Findung einer langfristigen Gesundheitsstrategie, die den Mitarbeitern hohe Wertschätzung beweist.» bringt Ralf Wuzel, Gründer und Inhaber von «DieGesundheitsStrategen» die Mitarbeiter-Gesundheits-Strategie auf den Punkt.

Motoria Gesundheitszentrum Pliezhausen

Eingang zum Motoria Gesundheitszentrum in Pliezhausen. Bild ©motoria.de

Anmeldungen zum Informationstag werden ab sofort über das Motoria Gesundheitszentrum entgegen genommen. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl limitiert und eine verbindliche Anmeldung bis zum 30. Juni 2017 erforderlich ist.

Eckdaten der Informationsveranstaltung

Datum: Freitag, den 07.07.2017
Zeit: 14:00 und 18:00 Uhr
Thema: Ihr gesunder Start zum Wunscharbeitgeber
Referenten: Ralf Wuzel, Sandra Frank, Christine Bach
Ort: Motoria Gesundheitszentrum, Christine Bach, Esslinger Str. 4, 72124 Pliezhausen
Kontakt: Tel.: 07127/97212-0 · info@motoria.de
Anmeldeschluss: 30.06.2017

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Bewegungsdefizite und einseitige Belastungen werden zum Problem
5 (100%) 6 votes
Christine Bach

Über Christine Bach

Physiotherapeutin und Manualtherapeutin. Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK). Referentin für rückengerechte Verhältnisprävention (AGR). Rückenschullehrerin (KddR). www.motoria.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + elf =