Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten

Sich mit 40 fitter fühlen als mit 25, mit 50 einen Marathon laufen und im Beruf nochmal durchstarten: Diese 10 Tipps für Schönheit und Anti-Aging helfen, länger jung und belastbar zu bleiben. 

Als ich vor zehn Jahren mit der basischen Ernährung angefangen habe, waren meine Haare brüchig, meine Haut sehr unrein und ich kämpfte mit Problemzonen an Hüften und Beinen. Ich hatte zuvor begonnen, meine Baustellen mit diversen nicht ganz günstigen Produkten zu bearbeiten, in der Hoffnung, den Schaden zu mindern. Nach vielen Versuchen hatte ich jedoch beschlossen, eine andere Lösung zu finden. Eine für mich stimmige und auch gesunde Alternative.

Ich wollte einen anderen Weg gehen

Dieser Weg hat mich an mein Ziel, zu mir selbst und meinem Wohlfühlzustand gebracht. Ich freue mich über feste Fingernägel, schöne Haut, Wohlfühlgewicht und sehr viel mehr Energie und Ausgeglichenheit. Ich rede hier nicht von makellos reiner Haut und 90-60-90 Maßen, sondern meinem persönlichen Wohlfühlzustand.

Mein Weg hat mich an mein Ziel, zu mir selbst und meinem Wohlfühlzustand gebracht.
Mein Weg hat mich an mein Ziel, zu mir selbst und meinem Wohlfühlzustand gebracht. Photo by basischfit.com

Und der begann im Sommer 2008 als ich über eine Werbung eines Institutes in Düsseldorf gestolpert bin. Es wurden Teilnehmerinnen für eine Abnehm-Studie gesucht. Nichts für mich dachte ich zunächst! Doch ich ließ mich ein und erkundigte mich über die Vorgehensweise, die mir nicht viel sagte, denn über die basische Ernährung und Entgiftung hatte ich vorher nicht viel gehört. Dies änderte sich! Ich warf alles über Bord, was ich bisher über Abnehmen und Pflege zu wissen dachte.

Nun gab es keine Gedanken mehr über Kalorien, low-carb oder high-carb, sondern ich setzte mich mit dem Thema Säurebildner auseinander. Ab sofort ersetzte ich diese durch basenreiche Lebensmittel und probierte basische Anwendungen wie basische Voll- und Fußbäder aus. Ich lernte Basentee sowie Pflanzengranulate kennen und bei meiner Hautpflege ersetzte ich nach und nach industrielle durch natürliche Produkte.

Auswahl von basischen Lebensmitteln im Freien
Ich setzte mich mit basenreichen Lebensmittel auseinander und probierte basische Anwendungen wie basische Voll- und Fußbäder aus. Photo by Pixabay

Nach 6 Wochen war mein Hautbild reiner, meine Fingernägel fester und noch viel wichtiger: Ich war ausgeglichener und voller neuer Energie. Nach und nach pendelte sich mein Wohlfühlgewicht ein und ich gestaltete weiterhin meinen Alltag überwiegend mit pflanzlichen Lebensmitteln ohne dass ich das Gefühl hatte, auf etwas verzichten zu müssen. Der Punkt «jetzt kann ich wieder essen, wie sonst» kam einfach nicht, da ich genügend leckere Alternativen hatte. Anstatt Milchkaffee habe ich Ginsengtee oder ab und zu mal einen Matcha Latte getrunken, morgens gab es Obstsalate, leckere Suppen oder mal eine Buchweizenbrötchen und mittags und abends leckere Gemüsepfanne oder Aufläufe aus Kartoffeln oder glutenfreien Pflanzen.

Eine leckere Gemüsepfanne als Alternative
Es gibt genügend leckere Alternativen wie beispielsweise eine Gemüsepfanne. Photo by Pixabay

Ich hatte festgestellt, dass sich eine überwiegend pflanzliche Ernährung sowohl auf meine Gesundheit als auch mein Äußeres auswirkte, was mich immer wieder motiviert hat, diesen Weg weiter zu gehen. Mittlerweile habe ich meine natürlichen Pflege- bzw. Anti-Aging-Mittel, auf die ich nicht mehr verzichten möchte:

Schönheit von Außen

1. Naturseife zur Hautreinigung

Seife fürs Gesicht? Für viele kommt Seife lediglich beim Händewaschen zum Einsatz. Dabei ist eine naturbelassene Körperpflege mit leicht basischen Seifenwerten für die tägliche Hautpflege bestens geeignet.

Auswahl von selbst hergestellten Naturseifen.
Natürliche Schönheit: Naturseifen lassen sich auch selber herstellen. Photo by naturakademie-freital.de

Naturseifen haben im Gegensatz zu industriellen Seifen, wie sie im Drogeriemarkt zu erhalten sind, viele Vorteile. Während industriell hergestellte Seifen leider sehr oft Inhaltsstoffe wie synthetische Farb- und Duftstoffe oder Konservierungsmittel enthalten, glänzen natürliche Seifen mit u.a. pflanzlichen Fetten und gut riechenden ätherischen Ölen. Bei industriellen Seifen wird sehr häufig das natürliche Glyzerin entzogen, um dieses anderweitig zu verwende. Bei Naturseifen bleibt das natürliche Glyzerin erhalten, was die Haut pflegt und reinigt.

Der Begriff Naturseife ist allerdings nicht geschützt und daher sollte auf die folgenden Kriterien geachtet werden:

  1. Herstellung manuell und nicht industriell
  2. Nur reine ätherische Öle als Duftstoffe
  3. Als Farbstoffe nur Lebensmittelfarbstoffe und naturidentische Pigmente
  4. Die verwendeten Fette und Öle sind keine Erdölderivate, sondern hochwertig und rein pflanzlich wie z. B. Olivenöl, Kokosöl, Sheabutter, Sesamöl, Jojobaöl – naturrein und nicht raffiniert

2. Kokosöl zum Abschminken und als Körperlotion

Kokosöl eignet sich tatsächlich hervorragend um Make-up und wasserfeste Mascara abzuschminken. Die Verwendung direkt auf das Gesicht ist jedoch hauttypabhängig und kann auch zu Unreinheiten führen. Zum Abschminken für die Augen eignet es sich jedoch sehr gut. Einfach auf einem Wattepad verteilen und die Mascara abnehmen.

Schönheit und Anti-Aging mit Kokosöl
Schönheit und Anti-Aging mit Kokosöl. Photo by Pixabay

Auch als Körperlotion lässt sich das Öl nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut gut auftragen und hinterlässt in dieser Kombination lediglich einen zarten Film auf der Haut. Wichtig ist es, auf native und fair gehandelte Produkte zu achten. Aus umweltfreundlichen Gründen werde ich als nächstes jedoch Alternativen wie Jojobalöl oder Arganöl testen.

3. Heilerde

Hautunreinheiten? Hierfür eignet sich Heilerde ganz wunderbar, denn wenn die Heilerde aufgetragen auf die Gesichtshaut anfängt zu trocknen, nimmt die Heilerde Talg und Schmutz auf. Heilerde wirkt auch entzündungshemmend mit dem Unterschied, dass dieses natürliche Mittel sehr sanft zur Haut ist.

Heilerde gibt es im Drogeriemarkt als Pulver, welches mit Wasser zu einer Paste verrührt wird oder auch ganz praktisch gleich als fertige Mischung gekauft werden kann. Die Maske kann auch mit einem Gesichtsöl gemischt werden, sollte die reine Heilerde zu trocken für die Gesichtshaut sein.

4. Aloe Vera

Eine Creme aus Aloe Vera ist eine tolle feuchtigkeitsspendende Pflege und eignet sich besonders als natürliches Anti-Aging Mittel. Die Inhaltsstoffe sollen Faltenbildung entgegen wirken, die Haut geschmeidiger machen und die Produktion der kollagenen und elastischen Fasern des Bindegewebes fördern. In vielen Aloe Vera Produkten ist jedoch häufig sehr viel Chemie enthalten und es sollte daher auf ein natürliches reines Aloe-Vera Produkt geachtet werden. Ich nutze Aloe Vera Gel, welches ich mit meinen Gesichtsölen kombiniere.

5. Sheabutter und Schwarzkümmelöl

Sheabutter ist ein Fett und wird aus der Shea-Nuss hergestellt, die auf Shea-Bäumen reift. Die Sheabutter punktet durch ihre feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe und ist sehr reichhaltig an u.a. Vitamin E, Beta Karotin und Omega 3 Fettsäuren. Ganz wichtig ist, dass es sich beim Kauf um ein unraffiniertes Bio-Produkt handelt, da die Butter bei der Raffination das Beta-Karotin (Radikalfänger und schützend für unsere Zellen) verliert. Bei Bioprodukten kannst du sicher sein, dass der Sheabaum nicht mit Pestiziden behandelt wurde.

Sheabutter ist ein Fett und wird aus der Shea-Nuss hergestellt
Sheabutter ist ein Fett und wird aus der Shea-Nuss hergestellt. Photo by Wikimedia/Hopkinsuniv

Besonders toll finde ich, dass die Sheabutter so vielfältig einsetzbar ist. Ob als Gesichts- Körper oder Lippenpflege, die Butter kann eher sparsam und punktuelle oder großflächig eingesetzt werden. Besonders bei trockener Haut eignet sich Sheabutter besonders aber selbst bei Mischhaut ist die Verwendung empfehlenswert, da die Butter auch eine entzündungshemmende Eigenschaft hat und nicht komedogen wirkt und somit also nicht die Poren nicht verstopft.

Schwarzkümmelöl ist ein wirklicher Allrounder, denn das Öl mit einem sehr hohen Anteil an ätherischen Ölen eignet sich bei Schuppenflechte, Neurodermitis, Ekzeme, Akne, aber auch Mückenstichen.  Schwarzkümmelöl kann innerlich als auch äußerlich angewendet werden und ergibt in Kombination die besten Ergebnisse. Äußerlich spendet das Öl Feuchtigkeit, was Falten vorbeugt und die Haut zart und geschmeidig macht. Besonders Hautunreinheiten bringt das Öl durch seine entzündungshemmende Wirkung schnell zum Abklingen. Bei regelmäßiger Einnahme soll das Öl die Regeneration der Zellen den Hormonhaushalt regulieren und sogar ausgleichend auf das Immunsystem und den Hormonhaushalt wirken. Beim Kauf sollte auf hochwertiges kaltgepresstes Öl aus dem Reformhaus geachtet werden. 

Schönheit von Innen

  1. Basenbooster

Ich trinke (ausnahmslos) jeden Tag entweder Gerstengras mit Wasser oder einen grünen Basen-Smoothie, um meinem Körper eine ordentliche Portion Basen extra zu zuführen. Dies stärkt nicht nur mein Immunsystem, sondern wirkt sich auch immens auf mein Hautbild aus.

Photo by Pixabay

Mein ultimativer Basensmoothie

  • 1 Handvoll Grünkohl oder Spinat
  • ¼ Avocado
  • ½ Salatgurke
  • 1 Tl Gerstengras
  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 1 EL Hanfsamen
  1. Zink

Ich nehme in stressigen Phasen täglich eine Zinktablette, wenn meine Haut mit Unreinheiten reagiert und schaue zusätzlich, dass ich durch Entspannungsmaßnahmen wieder in die Balance komme. Stress ist ein Zinkfresser und bei einem Mangel kann sich dies nicht nur negativ auf Haut, Haare und Nägel auswirken, sondern grundsätzlich zu einer Schwächung des gesamten Organismus führen.

  1. Silizium

Silizium ist DAS Spurenelement für Haut, Haare und Nägel. Allerdings kommt Silizium nur in wenigen Lebensmitteln vor (z.B. Hirse). Silizium beschleunigt die Bildung der Bindegewebsfasern Elastin und Kollagen, was unserem Bindegewebe Elastizität und Festigkeit verleiht. Silizummangel kann zu frühzeitiger Hautalterung oder auch Bänder- und Sehnenschwäche führen. Ich mache von Zeit zu Zeit eine Kur mit Silicium Gel, was meiner Haut sehr zu Gute kommt.

  1. Kurkuma

Kurkuma hat nicht nur gesundheitsfördernde Eigenschaften, sondern auch eine besonders positive Wirkung für eine reine, ebenmäßige Haut und für ein jugendliches Erscheinungsbild, da Kurkuma Alterungsprozesse verlangsamen und der Faltenbildung entgegen wirken soll. Wer mutig ist, kann aus Kurkumapulver, Honig und Zitronensaft eine Maske anrühren (vorsichtig mit der gelben Farbe, besser abends anwenden) oder wie ich, Kurkuma innerlich als Gewürzzutat in unterschiedlichen Gerichten und Getränken (z.B. goldene Milch) anwenden. Kurkuma ist für mich aus meinem Alltag nicht wegzudenken.

Kurkuma Alterungsprozesse verlangsamen und der Faltenbildung entgegen wirken.
Kurkuma Alterungsprozesse verlangsamen und der Faltenbildung entgegen wirken. Photo by Pixabay

Innerlich stärkt Kurkuma nachweislich die Leber, was den Entgiftungsprozess fördert und somit für einen erhöhten Abbau von Stoffwechselresten führt.

  1. Last but not least

Gesunde und ungesunde Lebensmittel

Tatsächlich hat die Ernährung einen sehr starken Einfluss auf mein Hautbild. Das trifft sicherlich nicht auf jeden zu, auf mich allerdings schon. Ich verzichte deshalb auf Nikotin, Zucker, Gluten und Milchprodukte und nehme wenig bis kaum Fleisch oder Fisch zu mir. Dafür esse ich sehr viel Gemüse und Obst trinke natürlich auch viel stilles mineralarmes Wasser, verwende sehr gute native, kaltgespresste Öle und integriere Samen, Nüsse, Pseudogetreide und Mandeln in meinen Speiseplan. Fast Food oder Fertiglebensmittel? Nein danke.

Frische und regionale Produkte findet man auf dem Wochenmarkt. Photo by Pixabay

Klingt langweilig und blöd? Ist es aber nicht. Und spätestens, wenn sich das Hautbild verbessert, steigt die Motivation weiter zu machen. Ich kann deshalb jedem, der seine Gesundheit und sein Hautbild unterstützen möchte zu diesen kleinen Tipps und Routinen raten, an denen ich weiterhin festhalte.

Gelassener durchs Leben

Meine Haut reagiert nicht nur auf ungesunde Nahrungsmittel, sondern auch auf mein seelisches Wohlbefinden. Geht es mir nicht gut, spiegelt sich dies auch in meiner Gesichtshaut wieder. Daher sorge ich dafür, dass ich mir selbst treu bleibe, Konfliktsituationen löse und Menschen, die mir nicht gut tun, aus dem Weg zu gehen.  Und es funktioniert! Ich bin ausgeglichen und glücklich!

Eine Online Anleitung finden Sie unter: seminare.basischfit.com

Die 10 besten Schönheits- und Anti-Aging-Tipps – natürlich und effektiv
3.8 (75%) 4 votes

1 KOMMENTAR

  1. Danke für die Tipps. Meine Frau hat mich schon vor Wochen damit beauftragt ihr natürliche Mittel aus der Apotheke mitzubringen. Die hatten natürlich nichts, weshalb ich über deine Tipps sehr froh bin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben