Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Hortensien haben zu Recht ihren Platz als dekorative Blühstaude in unseren Gärten zurückerobert und verwandeln während den Sommermonaten Garten und Terrasse in ein üppiges Blütenmeer. Wie Sie den Halbstrauch richtig pflegen, giessen, düngen und zurückschneiden, erfahren Sie hier.

Wer kennt sie nicht, die Hortensien, welche ab Mai mit ihren übergrossen Blütenköpfen die Gärten verzaubern. In Rosa, Weiss, Rot und Blau leuchten sie uns Gartenanlagen, Blütenstauden – Rabatten und Hauseingängen entgegen.

Hortensien richtig pflegen

Hortensien sind voll im Trend und geben Garten und Balkon ein romantisches Flair. Sie haben zu Recht ihren Platz als dekorative Blühstaude in unseren Gärten zurückerobert und verwandeln während den Sommermonaten Garten und Terrasse in ein üppiges Blütenmeer. 

Farbenfrohes Blütenmeer von Hortensien
Hortensien sind voll im Trend und geben Garten und Balkon ein romantisches Flair. Photo by Pixabay

Der Halbstrauch stammt aus Japan

Die Hortensie stammt aus Japan. Dort wurde sie schon über mehrere Jahrhunderte lang kultiviert. Sie gehört zu der Gattung der Hydrangea und ist botanisch gesehen ein laubabwerfender Halbstrauch. In ihrem lateinischen Name «Hydrangea macrophylla» steckt das Wort  «Hydro = Wasser», was auf ihren hohen Bedarf an Wasser hinweist.

Auf Umwegen gelangte sie um 1790 von Japan nach Europa. Die Artenvielfalt ist gross und es wird unter folgenden Arten unterschieden:

  • Ballhortensien
  • Gartenhortensien
  • Bauernhortensie
  • Rispenhortensien
  • Tellerhortensien
  • Eichenblatthortensien
  • Samthortensien
Rispenhortensie im Topf
Die gelben Blüten einer Rispenhortensie. Bild by Andrea Rothenberger

Die Hortensien lieben schattige Standorte

Die attraktiven Blüten-Halbsträucher fühlen sich am wohlsten wenn sie an einem halbschattigen oder schattigen Standort stehen. Ideal ist ein Hauseingang oder ein nicht allzu heisser Platz und schattiger Standort auf der Terrasse. Sie mögen es lieber etwas kühl. Da Hortensien eher einen feuchten Standort mögen sollte dies bei der Pflanzung berücksichtigt werden. Es empfiehlt es sich einen Standort mit Morgensonne oder Abendsonne zu wählen. Morgen- und Abendsonne sind in der Sonneneinstrahlung viel weniger intensiv und die Hortensie wird sich dort wohler fühlen. 

Hortensien sollten Sie regelmässig giessen

Die Hortensie benötigt sehr viel Wasser. Besonders bei trockenem und sehr warmem Wetter sollte der Boden regelmässig feucht gehalten werden.

An heissen Sommertagen kann es durchaus sein, dass die Pflanze zweimal am Tag gegossen werden muss. Achten Sie jedoch darauf, dass sich keine Staunässe bildet und das Wasser ungehindert abfliessen kann. Staunässe vertragen Hortensien sehr schlecht und reagieren darauf mit gelben Blättern und braunen Blatträndern.

Wasserhahn im Freien zum Pflanzen giessen und pflegen.
Das Giesswasser sollte nicht kalkhaltig sein. Idealerweise nehmen Sie Regenwasser. Photo by Pixabay

Düngen von Mai bis August

Damit die Hortensie schön gedeiht, benötigt sie von Mai bis August regelmässige Düngegaben. Am besten pflegen Sie hier mit einen Hortensien-Dünger, welcher im Handel erhältlich ist. Giessen Sie den Erdballen der Pflanze vor, damit es zu keinen Verbrennungen kommt. Erst nach gründlichen Benetzen des Wurzelballens wird gedüngt.

Wie Sie die Blütenfarbe beeinflussen können

Vielleicht haben Sie sich auch schon gewundert, wieso ihre Hortensien plötzlich keine intensiv gefärbten Blüten mehr haben. Dies fällt vor allem bei blauen Sorten auf. Der Grund dafür ist der pH-Wert im Boden.

Blaue Blüten werden bei einem niedrigen pH-Wert von 4 bis 4,5 gebildet, während rosa und rote Sorten einen leicht sauren Boden mit einem pH-Wert von 5,5 bevorzugen. Aber auch der Gehalt an Aluminiumoxid hat einen Einfluss auf die Blütenfarbe.

Verändern Sie nun den Säuregrad im Boden verändern, können Sie damit auch die Farbe der Blüten beeinflussen. Dies bewerkstelligen Sie mit einem speziellen Dünger der Aluminiumalaun enthält. Giessen Sie nun regelmässig damit und die Farbe wird sich von Rosa in Blau verändern. Wenn Sie in den Boden dann noch etwas Torf einarbeiten, können Sie den Effekt sogar noch verstärkt pflegen. 

Die Blaufärbung gelingt jedoch nur bei roten und rosa Sorten, da diese den Farbstoff Delphinidin enthalten. Weisse Sorten haben diesen nicht und bleiben daher auch weiss.

Blaue Hortensie in dekorativem Topf.
Die Blaufärbung gelingt nur bei roten und rosa Pflanzensorten. Bild by Pixabay

Die Hortensie im Frühjahr zurückschneiden

Am besten wird der Halbstrauch zeitig im Frühjahr zurückgeschnitten. Da die Blütenknospen schon im Herbst angelegt werden, ist es wichtig dass Sie nicht zu viel zurückschneiden. Schneiden Sie alte Blütenstände direkt über dem ersten Knospen-Paar ab, damit sich im neuen Jahr die neuen Blüten gut entwickeln können. Ansonsten wird nur etwas ausgelichtet, dass heisst alte und dürre Triebe werden herausgeschnitten.

Hortensien im Frühjahr zurückschneiden
Im Frühjahr alte und dürre Triebe zurückschneiden. Screenshot by Youtube

So werden die bestehenden Triebe gestärkt und die Form der Hortensie wird sanft bestimmt. Zudem erhalten die einzelnen Pflanzentriebe genügend Luft und Licht, damit sie sich optimal entwickeln. Beim Rückschnitt von alten Trieben ist es wichtig, dass Sie nur die ältesten Triebe über dem Boden abschneiden. Schneiden Sie die Hortensie stärker zurück wird die Pflanze ein Jahr lang keine Blüten tragen.

Hortensien-Blüten sind haltbare Schnittblumen

Die Blüten sind sehr dauerhaft und halten bei guter Pflege sehr lange am Strauch. Auch als Schnittblume ist sie sehr attraktiv. Damit Sie lange in der Vase hält ist es wichtig, dass der Blütenstiel gut ausgereift und fest ist. Dass heisst, dass Hortensien-Blüten möglichst lange am Strauch bleiben sollten. Man schneidet sie erst wenn der Stiel die Blüte ohne Problem selber tragen kann. Verblühte Hortensien-Blüten können umgekehrt aufgehängt und im trockenen Zustand zu Dekorationszwecken verwendet werden. 

Hortensie als Schnittblume in einer Vase
Auch als Schnittblume ist die Hortensie sehr attraktiv. Photo by PxHere

Allem in allem sind Hortensien sehr pflegeleichte und dankbare Gartenpflanzen an welchen Sie sehr lange Freude haben werden. Sie wachsen übrigens auch sehr gut in grossen Pflanz-Kübeln auf der Terrasse oder im Garten. Und selbstverständlich sind es sehr schöne und dankbare Hingucker im Hauseingangsbereich. 

Ich wünsche Ihnen noch viele schöne blumige Sommermomente im Garten und grüsse Sie herzlich

Ihre Andrea Rothenberger 

Wie Sie Ihre Hortensien richtig pflegen, giessen und zurückschneiden
5 (100%) 1 vote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

1 × 4 =