Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Heutzutage sind teure Desinfektionsmittel in fast jedem Haushalt zu finden. Dabei gibt es eine schmerzfreie und ebenso effektive Alternative. Bei vielen in Vergessenheit geraten ist Wasserstoffperoxid als eine einfache Möglichkeit, Wunden zu desinfizieren und die Heilung zu fördern. Die Flüssigverbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff ist zusätzlich noch sehr günstig und als Tausendsassa im Haushalt einsetzbar.

Schnell ist es passiert, eine Schnittwunde, das Zahnfleisch entzündet oder kleine Verletzungen hören nicht auf zu bluten. Wasserstoffperoxid stoppt die Blutung und kann eine Infektion der Wunde verhindern. Die Flüssigverbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff gibt es günstig in der Apotheke und wird einfach vorsichtig auf die Wunde getupft oder gesprüht. Im Gegensatz zu beispielsweise Jod entfällt das unangenehme Brennen beim Desinfizieren der Wunde.

Wasserstoffperoxid als Universalmittel

Auch bei Insektenstichen, Herpes, Fußpilz oder Allergien kann Wasserstoffperoxid als Universalmittel helfen. Bevor zig Mittelchen extra teuer einkaufen werden, lohnt sich ein Versuch mit dem alten Hausmittel allemal.

Bei Insektenstichen kann Wasserstoffperoxid helfen
Bei Insektenstichen kann Wasserstoffperoxid helfen. Quelle: pixabay

Allerdings ist hier nicht die Reinform gemeint, sondern die Verdünnung der Lösung. Während das reine Wasserstoffperoxid ätzend und bleichend wirkt, ist die stark verdünnte Substanz ein altes Heilmittel gegen Bakterien, Viren und Pilze. In Apotheken erhältst du eine dreiprozentige Lösung, die sich besonders bei Hautproblemen einsetzen lässt. 

Gerne wird Wasserstoffperoxid als Mundspülung oder bei Zahnfleischproblemen empfohlen. Deinem Zahnarzt dürfte Wasserstoffperoxid nicht unbekannt sein. Zum Spülen kannst du 1 Mal pro Woche einen Teelöffel der dreiprozentigen Lösung ca. 1 Minute im Mund hin und her bewegen und danach mit etwas Wasser den Mund umspülen. Bei Zahnschmerzen einfach das Wasserstoffperoxid für 5 bis 10 Minuten im Mund belassen und diese Prozedur täglich wiederholen und die Zahnprobleme vom Zahnarzt abklären lassen.

Einsatz im Haushalt

Im Haushalt ist Wasserstoffperoxid als Reiniger oder auch als Fleckenentferner optimal einsetzbar.

- Anzeige -

Du mischst Wasser und Wasserstoffperoxid im Verhältnis 1:1, gibst die Flüssigkeit in eine dunkle Sprühflasche und reinigst damit ganz einfach Tische, Küchenbrettchen, Kühlschränke oder Böden und Fliesen. Auch deine Spiegel können mit dieser Flüssigkeit besprüht werden und du bekommst sie nach dem trockenen abwischen wieder streifenfrei.

Ein weiteres Reinigungskonzentrat auf Basis ätherischer Pflanzenöle ist Multihysan mit einem breiten Wirkungsspektrum. Es wurde entwickelt, um die Hygiene in Haushalten und Betrieben sicherzustellen.

Informationen zu einer gesünderen Lebensweise unter www.basischfit.de

- Anzeige -

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.