Letzte Aktualisierung am:

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Heißhunger stoppen, nur wie? Sicher haben Sie folgende Situation auch schon erlebt: Sie hatten einen harten Tag, sind wütend, frustriert, müde. Nun plagt Sie eine unbändige Lust auf Süßigkeiten, Chips, Schokolade. Bei mir ist es in solchen Momenten ein starkes Verlangen nach Milchschokolade. Die Erfahrung zeigt, dass es in solchen Momenten den meisten unheimlich schwerfällt, diesem Heißhunger zu widerstehen. 

Deshalb suchte ich seit Beginn meines Abnehmens nach Tipps und Tricks, die helfen, solche Situationen zu überbrücken. Im Folgenden habe ich alle mir bekannten Soforthilfe-Tipps aufgeschrieben. Denn die Erfahrung zeigt: Was dem einen gute Dienste leistet, bringt dem andern überhaupt nichts. 

Nachhaltig Heißhunger stoppen braucht etwas Zeit

Um nachhaltig Heißhunger-Attacken zu stoppen ist es wichtig, dass Sie bereit sind, die verschiedenen Tipps nacheinander auszuprobieren. Planen Sie dafür genügend Zeit ein, es lohnt sich in jedem Fall. Sobald Sie herausgefunden haben, welche Tipps bei Ihnen am besten funktionieren, diese unbedingt während eines Monats konsequent anwenden. So ermöglichen Sie Ihr Hirn eine neue Gewohnheit zu bilden. Je konsequenter Sie dies am Anfang umsetzen, umso leichter fällt es Ihnen in der Zukunft, Heißhunger-Attacken erfolgreich zu umgehen. 

Kombinieren Sie die Sofortmaßnahmen in diesem Artikel mit einem Essverhalten, dass Heißhunger entgegenwirkt. So fällt Heißhunger aufgrund von falschen Ess-Gewohnheiten weg und die Umstellung fällt Ihnen viel leichter.

Heißhunger stoppen: 7 Tipps zur Soforthilfe

1. Bitterstoffe als Soforthilfe bei akuter Heißhunger-Attacke

Träufeln Sie ein bis zwei Tropfen Bitterstoffe wie z.B. ein Kräuterbitter auf Ihre Zunge: Dadurch vergeht den meisten sofort die Lust auf Süßes und Sie können Ihren Heißhunger stoppen. Werden Bitterstoffe bei Mahlzeiten zugesetzt (oder sind noch in genügender Menge natürlich vorhanden), essen wir ebenfalls weniger. Zugleich unterstützen wir unsere Gesundheit, da sie vielfältig auf unseren Stoffwechsel wirken. Bitterstoffe gibt es in der Drogerie oder Apotheke als Fertigpräparate, Tinktur, Extrakt, spagyrische Essenz und Tee zu kaufen.

Fläschchen mit Bitterstoffen soll Heißhunger stoppen
Vielen Menschen helfen bei einer Heißhunger-Attacke die Einnahme von Bitterstoffen. Sie verlieren dadurch oft die Lust auf etwas Süßes. Quelle: Susan Rothenberger

2. Zehn Minuten warten und uns dabei ablenken

Warten Sie bei einer Heißhunger-Attacke während 10 Minuten bevor Sie dem Drang nachgeben, etwas zu essen. Sie können sich mit einer spannenden Tätigkeit ablenken oder sich auf einem Blatt Papier aufschreiben, wieso Sie meinen, essen zu «müssen». Oft verfliegt das starke Verlangen etwas Bestimmtes zu essen nach einiger Zeit. Danach fällt es uns leichter, nichts oder wenigstens eine gesunde Alternative zu essen.

Mir hilft es, wenn ich mich durch eine spannende Tätigkeit ablenken kann. Wie eine kopfintensive, herausfordernde Arbeit – sie ist für mich das ideale Mittel zum Heißhunger stoppen. Oder ich kombiniere den Tipp «10 Minuten warten» mit den zwei folgenden Tipps «Riechen und genießen» und «Genuss auf später verschieben».

3. Riechen und genießen statt essen

Nehmen Sie sich für einige Minuten Zeit, an dem, was Sie unbedingt essen wollen, nur zu riechen. Schließen Sie die Augen und genießen Sie einfach für eine Weile den Geruch. Sie werden feststellen, dass nach einiger Zeit das übermäßige Verlangen nachlässt und es Ihnen leichter fällt, ihm nicht nachzugeben. Je öfter Sie dies erfolgreich durchziehen, desto leichter wird es Ihnen fallen. Zugleich lernen Sie bei dieser «Übung», dass Sie Heißhunger nicht hilflos ausgeliefert sind, sondern die Kraft haben, ihm erfolgreich widerstehen zu können.

Ein Frau hat Lust auf Schokolade und riecht daran
Es ist erstaunlich, wie der Heißhunger nachlässt, wenn man anstelle das Gewünschte zu essen nur daran riecht. Quelle: Shutterstock

Als ich es das erste Mal mit meiner Lieblings-Milchschokolade ausprobierte, war ich regelrecht verblüfft, wie ich durch das genussvolle Riechen den Heißhunger stoppen konnte. Kombinieren Sie diesen zusätzlich mit dem Tipp «Genuss auf später verschieben»: Sie werden sehen, Sie schaffen es immer häufiger, den Heißhunger-Attacken zu widerstehen.

4. Genuss auf später verschieben

Geben Sie bei einer Heißhunger-Attacke nicht sofort nach, sondern vertrösten Sie sich auf einen späteren Zeitpunkt wie z.B. nach dem Essen oder auf das Wochenende. Unser Hirn interpretiert dies nicht als ein «Nein». Dadurch fällt es uns viel leichter dem Heißhunger nicht nachzugeben.

5. Achtsam die Ursache der «Heißhunger-Attacken» ergründen

Fragen Sie sich, wieso Sie gerade jetzt unbedingt etwas brauchen. Sind eventuell negative Emotionen wie Frust, Traurigkeit oder auch Langeweile im Spiel? Studien haben gezeigt, dass bei rund einem Drittel der Bevölkerung Emotionales Essen und Emotionaler Hunger bei Übergewichtigen und auch Normalgewichtigen ein Thema ist. Damit wir unsern Heißhunger stoppen können, müssen wir uns aktiv mit den negativen Emotionen auseinandersetzen.

Wenn Sie aufgrund von negativen Gefühlen Heißhunger haben, nehmen Sie sich in einem ersten Schritt Zeit, diese Emotion wertfrei zu fühlen. Meistens verliert dadurch das negative Gefühl seine Macht und wir fühlen uns schon etwas besser. 

Eine junge Frau denkt nach wie sie den Heißhunger stoppen kann
Wenn wir starke, negative Gefühle fühlen, verlieren diese oft ihre Macht, wenn wir sie zulassen und in sie hineinspüren. Quelle: pixabay

Versuchen wir in solchen Momenten das negative Gefühl durch Emotionales Essen zu überdecken, hinterlässt es im Nachgang nur Leere. Denn unser eigentliches Bedürfnis ist nicht befriedigt worden. Zusätzlich haben wir jedoch meistens noch ein schlechtes Gewissen und das Gefühl «versagt» zu haben. Dadurch verstärken sich die negativen Gefühle noch zusätzlich. 

Denn sicher haben auch Sie folgende Erfahrung gemacht: Geben wir dem Heißhunger nach, haben wir höchsten einige wenige Sekunden lang das Gefühl uns besser zu fühlen. Dafür folgt ein umso größerer Frust, weil wir wieder entgegen unserem Vorsatz nachgegeben haben. So verlieren wir jedes Mal ein wenig mehr den Glauben an uns unsere Fähigkeiten sowie unsere Selbstachtung. Dies darf nicht sein!

6. Rufen Sie jemand an oder nehmen Sie sich einfach selbst in die Arme

In einem zweiten Schritt lohnt es sich herauszufinden, was uns wirklich fehlt und da anzusetzen. Ist der Auslöser für eine Heißhunger-Attacke die momentane Gemütslage, hilft es meist, sich mit einem guten Freund auszutauschen: Oft reicht es schon, wenn Sie jemanden erzählen können, was Sie belastet oder was passiert ist. Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie es aufschreiben: Auch dies kann als Ventil wirken, bringt Klarheit in unsere Gedanken und Gefühle und hilft Heißhunger stoppen. 

Haben Sie in einem solchen Moment jedoch niemand zur Hand und ist Schreiben nicht so Ihr Ding, probieren Sie einfach einmal Folgendes: Schließen Sie die Augen und umarmen Sie sich oder Ihr inneres Kind so fest als möglich. Sie können sich es einfach bildlich so farbig wie möglich vorstellen oder gleich auch selbst ausführen. Fühlen Sie dabei wertfrei, ob und was sich dabei verändert.

Eine junge Frau umarmt sich selbst um Heißhunger zu stoppen
Wenn Sie wütend, verletzt oder einsam sind, umarmen Sie sich einfach selbst. Auch dies ist eine Möglichkeit Heißhunger zu stoppen. Quelle: Shutterstock

In Momenten, in denen wir uns traurig, wütend, verletzt, einsam oder voll Frust fühlen, benötigen wir nicht Nahrung in Form von Essen oder Süßigkeiten. Vielmehr brauchen wir Nahrung in Form von Liebe, Zuneigung und Verständnis. Wenn Sie sie nicht durch Ihre Umgebung bekommen können, geben Sie sich diese selbst!

7. Mit Kreativität auf gesündere Alternative ausweichen

Wenn einmal alles nichts nützt und das Verlangen stärker ist: Machen Sie sich mit einem Proteinshake eine feine Alternative zu etwas Süßem. Wie wäre es mit einer feinen Schokoladencreme mit Beeren? Oder haben Sie Lust auf Pommes? Wie wäre es mit feinen Rosmarie-Kartoffeln aus dem Ofen in Kombination mit Quark-Dip oder Käse? Durch eine Kombination mit Protein werden die Kohlenhydrate langsamer verdaut und Sie laufen nicht gleich in die nächste Heißhunger-Attacke rein. So findet sich für viele Gelüste eine gute, gesündere Alternative.

Gesunde Nachspeise mit Früchten und Flakes
Wenn die Lust auf ein feines Dessert übermächtig wird, hilft uns die Fantasie weiter: Machen Sie sich selbst mit einem Proteinshake und etwas Beeren ein bekömmlicheres Dessert. Quelle: pixabay

Heißhunger stoppen braucht einfach Geduld und Übung

  • Probieren Sie die verschiedenen Tipps nacheinander aus. Geben Sie sich genügend Zeit, mit den funktionierenden Tipps neue, gute Gewohnheiten zu bilden. Schließlich begleitet Sie das Thema nicht erst seit gestern.
  • Stellen Sie grundsätzlich Ihre Ernährung nach Ihrem individuellen Stoffwechseltyp um. Durch das zusätzliche Befolgen von einigen einfachen, grundlegenden Verhaltens- und Ernährungs-Empfehlungen vermindern Sie schon im Voraus, das Auftreten von Heißhunger-Attacken. 
  • Gerade beim häufig auftretenden «Emotionalem Hunger» braucht es die Bereitschaft, achtsam nach der wahren Ursache des Heißhungers zu fragen. Dadurch eröffnen sich neue Wege, um den durch negative Emotionen ausgelöst Heißhunger stoppen zu können. 
  • Wichtig: Wenn wir traurig, wütend, verletzt, einsam oder voll Frust sind, benötigen wir Nahrung in Form von Liebe und Zuneigung, nicht Süßigkeiten oder große Mahlzeiten.

Sie werden sehen, mit einiger Übung können Sie in Zukunft Ihren Heißhunger stoppen! Gerne unterstütze ich Sie dabei. Sie finden mich regelmäßig in Memmingen, Bayern, und Oberriet, SG, vor Ort. 

Vom 9. bis 15. November 2019 haben Sie die Möglichkeit, Ihren individuellen Stoffwechseltyp kennenzulernen. Neugierig? Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir: 

srothenberger@weg7.com und +41 76 358 35 60 oder +49 171 430 5610.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß, Ausdauer und Erfolg beim Umsetzen.

Ihre Susan Rothenberger

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein