Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Antipasti, die nur so vor Vitaminen, Mineralstoffen und Vitalstoffen strotzt, können Sie mit wenig Aufwand und kinderleicht selbst zubereiten. Für selbstgemachtes Antipasto sind fast alle Gemüse geeignet und schmecken richtig lecker.

Eines der besten Dinge am Spätsommer ist eindeutig die riesige Auswahl der verschiedenen Gemüsesorten. Die Ernte reicht weit in den Herbst hinein. Viele der Gemüsesorten sind in dieser Zeit auch regional erhältlich. Diese farbliche und geschmackliche Vielfalt ist dabei einfach unglaublich. Und wer liebt sie nicht, die leckeren in Öl eingelegten Gemüsesorten, die es beim Italiener gibt und die einem förmlich das Wasser im Munde zusammen laufen lassen. Gemüse-Antipasto vermitteln uns immer ein bisschen Urlaubsflair. Die italienische Vorspeise schmeckt gekühlt genauso gut wie lauwarm und lässt sich schnell und kinderleicht zubereiten.

Antipasti schnell und kinderleicht zubereitet

Früher dachte ich immer, dass die Zubereitung von Antipasto wahnsinnig kompliziert und zeitaufwändig sei. Das stimmt Gott sei Dank nicht in jedem Fall. Wir zeigen Ihnen heute ein kinderleichtes Rezept. Mit wenig Aufwand können Sie sich eine Antipasti, die nur so vor Vitaminen, Mineralstoffen und Vitalstoffen strotzt, für wenig Geld selbst zubereiten.

Gemüse vom Markt für Antipasti
Legen Sie großen Wert auf eine sehr hohe Qualität der Zutaten. Photo by Alexandr Podvalny on Unsplash

Ob frisch vom Markt, aus dem eigenen Garten oder aus dem Supermarkt, ganz egal welches Gemüse Sie verwenden: Legen Sie großen Wert auf eine sehr hohe Qualität der Produkte. Nur wirklich reif geerntetes Gemüse bringt genug Aroma mit, um als Antipasto zu überzeugen. Gemüsereste die beim Vorkochen noch keine Verwendung gefunden haben oder im Kühlschrank auf die nächste Rezeptidee warten, eigenen sich ebenfalls hervorragend, um eine schmackhafte Gemüse-Antipasti auf den Tisch zu zaubern.

Dazu benötigen Sie:

  • Paprika
  • Zucchini
  • Pilzen
  • Zwiebeln
  • Auberginen
  • Blumenkohl oder Brokkoli eignen sich auch
  • Karotten etc.

Ihrer Fantasie sind bei Antipasto keine Grenzen gesetzt.

Gemüse-Antipasti im Ofen zubereitet

Antipasti ist die italienische Bezeichnung für Vorspeise. Deshalb haben wir uns heute für ein Rezept entschieden, welches lauwarm und frisch zubereitet genauso gut schmeckt wie gut durchgezogen. Letzteres vielleicht sogar noch etwas besser. Bereiten Sie also gerne die doppelte Menge zu und genießen diese Gemüse-Antipasti als Lunch am nächsten oder übernächsten Tag auf der Arbeit.

Sie benötigen für 4 Personen:

  • 2 rote Paprika
  • 400 g Blumenkohl
  • 300 g Kräuterseitlinge
  • 2- 3 Knoblauchzehen
  • 4- 6 EL nicht natives Olivenöl
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprika rosenscharf
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 60 g Oliven, gerne in Öl eingelegt
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Reissirup oder Ahornsirup
  • 1 EL Leinenöl oder Hanföl
  • Frischer Basilikum

Rezept als PDF zum Download Hier gibt es das Rezept zum Download

Auch wenn Antipasto als Vorspeise gedacht ist, können Sie Gemüse-Antipasti auch gerne als Hauptspeise genießen. Und für ein «Dolce Vita» bestreuen Sie die Gemüse-Antipasti doch einfach noch mit Grana Padano – einem italienischen Hartkäse, oder mit Büffel Mozzarella und reichen Sie dazu knuspriges Bruschetta.

In diesem Sinn wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit

Ihre Heike & Olaf

Gemüse-Antipasti aus dem Ofen sind schnell und kinderleicht zubereitet
5 (100%) 4 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

1 × 5 =