Basilikum und Tomaten in einem Topf

0

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Nicht nur in der Küche passen Tomaten und Basilikum bestens zusammen. Als Mischkultur in einen Topf oder in ein Gartenbeet gepflanzt, beeinflussen sich diese beiden Pflanzen günstig. Im Volksmund besteht sogar der Glaube, dass beide Pflanzen besser gedeihen, wenn sie zusammen gepflanzt werden.

Eine Möglichkeit diese beide Pflanzen in einem Topf zu vereinen, ist das Pikieren bzw. das Versetzen von Pflanzen im Jungstadium. Eine einfache Art dies zu tun, ist das Basilikum auf der Fensterbank anzuziehen.

Dazu mehr am Ende des Artikels.

Pikieren von Basilikum-Sämlingen zwischen die Tomatenpflanze

Basilikum ist sehr wärmebedürftig, darum ist es umso wichtiger, dass beim Pikieren der kleinen Basilikum-Sämlinge zwischen die Tomatenpflanze mindestens eine Temperatur von 15 – 20 °C vorherrscht.

Im Video verwende ich in der «Hitze des Gefechtes» anstelle des Begriffs «Pikieren» den Begriff «Pinzieren», was natürlich nicht richtig ist. Pinzieren beschreibt fachtechnisch das Entspitzen (Köpfen) eines Pflanzentriebes. In meinem früheren Artikel «Cherrytomate – die Heissbegehrte» wird diese Vorgehensweise ausführlich beschrieben und gezeigt.

Beim Pikieren von jungen Pflanz-Sämlingen immer unbedingt achten, dass die jungen Pflänzchen sehr vorsichtig aus der Schale herausgelöst werden, sodass die Wurzeln intakt bleiben.

Jungpflanzen Pikieren

Ebenfalls ist darauf zu achten, dass die frischen Keimblätter des Basilikums nicht verletzt werden, sodass die Pflanze optimal anwachsen kann. Mit einem Bleistift oder Pikier-Stab ein genügend grosses Loch machen. Den Sämling vorsichtig am Stengel anfassen und mithilfe des Bleistifts oder des Pikier-Stabs die Wurzel sorgfältig in das Loch führen.

Pikieren - Jungpflanze einsetzen

Den Sämling vorsichtig andrücken und nicht mit zu viel Erde zudecken. Die beiden Keimblätter sollten ebenerdig mit der Erde des Tomatengefässes sein. Lieber etwas zu hoch pikieren als die Pflanze zu tief in der Erde zu versenken. Dies kann Fäulnis begünstigen oder das Wachstum negativ beeinflussen. Die frisch pikierten Sämlinge gut angiessen und gleichmässig feucht halten. Die ersten paar Tage nicht der direkten Sonne aussetzen, da sie sonst gerne von der Sonne verbrannt werden und oder mangels Feuchtigkeit vertrocknen.

Beste Zeit für Jungpflanzen

Nach den «Eisheiligen» und der «Kalten Sophie» (Mitte Mai) können die frisch pikierten Sämlinge direkt nach draussen gestellt werden. Sollte es noch einmal kalt werden, am besten mit einem Gartenvlies den Topf etwas zudecken.

Griechischer Basilikum
Für alle, welche das Basilikum selber aussäen möchten, finden im Artikel «Basilikum – viel mehr als nur ein Küchengewürz» eine genaue Anleitung.

Wie haben Sie lange Freude an Ihrem Basilikum?

Basilikum ist eine nicht ganz leichte Pflanze in der Pflege. Tiefe Temperaturen, wie auch Nässe verträgt es gar nicht. Wird es zu früh in den Garten oder auf den Balkon ausgepflanzt, kann es gerne passieren, dass die Pflanze einfach zusammenfällt.

Nachfolgend einige Tipps wie es besser gedeiht:

  • erst nach den Eisheiligen (Mitte Mai) nach draussen
  • an einen warmen, hellen und geschützten Platz stellen
  • regelmässig und aber nicht zu viel wässern
  • gepflanzt in einen Topf idealerweise in den Unterteller giessen
  • überflüssiges Wasser im Unterteller unbedingt abgiessen (Basilikum verträgt keine Staunässe)

MerkenMerken

Basilikum und Tomaten in einem Topf
5 (100%) 12 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

fünf × vier =