LaSerta: Einladung zur Langsamkeit

3
46

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Stille? Kein Trubel, keine Show, kein aufgeblasenes Marketing-Event, sondern einfach nur mal abschalten und Ruhe geben? Ist das der neueste Trend? Gut möglich. Denn je hektischer die Zeiten, je schneller die digitale Kommunikation und je größer der Drang, allzeit erreichbar zu sein, umso ausgeprägter wird der Wunsch, das alles einmal hinter sich zu lassen und abzuschalten.

Mit LaSerta schaffte der Schweizer Robert Elsener eine «Entschleunigungs-Oase», die 2014 aufwendig und mit viel Liebe zum Detail renoviert wurde. «Der Weiler», wie LaSerta auf Deutsch übersetzt heißt, liegt idyllisch an einem Südhang im Valle Verzasca, oberhalb des Stausees Lago di Vogorno. LaSerta besteht aus drei Rustici, die mit ihren Rebstöcken, Obst- und Kastanienbäumen ein Ruhepool mitten in einem ausgedehnten Waldgebiet bilden.

LaSerta-der-weiler
Die beiden Rustici «PerDue» und «LaSerta» wurden 2014 komplett neu renoviert und sind geschmackvoll eingerichtet. Bild@Robert Elsener

Echten Genuss – erholsame Pausen

LaSerta bietet die Möglichkeit, eine ruhige, erholsame Zeit in verkehrsfreier und natürlicher Umgebung zu verbringen und ist ein Gegenwert zum immer hektischer werdenden Alltag, zu pausenlosem Zeitdruck und dem Drang, immer schneller zu neuen Entwicklungen zu kommen, ohne zu hinterfragen, welchen Nutzen die eigentlich haben.

LaSerta-erholung-im-tessin
LaSerta: Echten Genuss, erholsame Pausen, Rast und für zwischenmenschliche Beziehungen Raum schaffen. Bild@Robert Elsener

Die Sinne durch die Natur schärfen

Durch bewusst langsames Wandern im schönen Verzascatal und gemeinsames Kochen, kann viel Ruhe und Distanz zur täglichen Hektik erzeugen – sich mal ausklinken, aus der Routine ausbrechen, sich inspirieren lassen.

LaSerta - gemeinsam Kochen hilft beim Entschleunigen
Eine moderne Küche mit Glaskeramik-Kochfeld, Kühlschrank und Kombisteamer lädt zum gemeinsamen Kochen ein. Bild@Robert Elsener

Einen Familienausflug nach Ascona/Locarno unternehmen, Zeit für Hobby, im Garten faulenzen, ein Buch lesen. Alles, was dem Menschen gut tut, dafür sollte er sich öfters Zeit nehmen. Auch lohnt es sich ab und zu eine kleine «Zivilisationsflucht» einzuplanen.

In den beiden Rustici «PerDue» und «LaSerta» lässt sich eine Auszeit wunderbar verwirklichen, um sich von Überstunden, Schlafmangel und Erschöpfung zu erholen – oder einfach wieder einmal Mensch zu sein und geniessen.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie über die Website www.LaSerta.ch und Facebook facebook.com/LaSerta

5.0
08

3 Kommentare

    • Rollstuhgängig sind die beiden Rustici leider nicht, da es traditionelle Tessiner Steinhäuser sind, welche zudem nur über einen teils steilen Waldweg (10 Minuten, ca. 100 Höhenmeter) zu erreichen sind.

      Durch die topografische Beschaffenheit und den Umstand, dass die beiden Rustici nicht direkt mit dem Auto erreicht werden können, sind sie für Kleinkinder und Menschen mit Einschränkung beim Gehen nicht geeignet!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich akzeptiere

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein