Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

In der Volksheilkunde ist Gundermann (Glechoma hederacea), auch Gundelrebe genannt, eine uralte Heilpflanze. Den Römern und Griechen in der Antike unbekannt, war sie bei den Germanen eine wohlbekannte Heilpflanze.

Gundermann – die Biologie

Gundermann gehört zur Familie der Lippenblütler. Die Pflanze ist 15-60 cm hoch und hat einen kriechenden, an den unteren Knoten wurzelnden, vierkantigen Stengel. An diesem sitzen nieren- bis herzförmige Blättchen, die am Rand gekerbt sind. Aus den Blattachseln wachsen die blassvioletten Blüten. Der Gundermann liebt feuchte Böden und ist häufig auf Wiesen, Brachland, an Wegrändern und auf Äckern zu finden.

Gundermann mit Blüte
Photo by Katrin Seemann

Gesammelt wird das gesamte Kraut mit Blüte im Frühjahr. Der Geruch ist schwach und etwas unangenehm, der Geschmack ist scharf und bitter.

Der alte Heiler

Schon im Mittelalter wird die Pflanze von Hildegard von Bingen, von Brunsfeld oder Hieronymus Bock beschrieben als Heilpflanze gegen Nieren-, Leber-, Brust- und Lungenleiden. Aber auch der Einsatz als Diuretikum, als Wundheilmittel, auch bei Mundfäule, bei Ohrenbeschwerden und gegen Würmer ist schriftlich belegt.

Was ist drin im Gundermann?

Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind ätherische Öle, Gerb- und Bitterstoffe, Saponine, Vitamin C und Mineralstoffe, insbesondere Kalium.

Gundermann im Frühlingssalat
Photo by Pixabay

Aufgrund der Inhaltsstoffe findet das Kraut auch heute noch Verwendung als Frühlingskraut in Wildkräutersalaten (zusammen mit Schafgarbe, Kerbel, Birkenblättern, Brennnessel, Gänseblümchen u.a.) Durch die Vielzahl seiner Bitterstoffe, Gerbstoffe und ätherischen Öle wird der gesamte Stoffwechsel in Schwung gebracht, so unterstützt diese Pflanze auch das Abnehmen.

Verwendung heute

Heute noch wird die Gundelrebe bei leichten Erkrankungen des Respirationstrakts und zur symptomatischen Behandlung von Husten eingesetzt. Bei Entzündungen im Mund oder Rachen hilft eine Spülung mit Gundermann-Aufguss (gurgeln oder Spülungen). Außerdem verwendet man sie bei Magenverstimmungen mit Diarrhö oder allgemeinen Beschwerden im Magen-Darm-Trakt.

Gundermann gurgeln oder spühlen
Photo by PantherMedia / Iakov Filimonov

Äußerlich nutz man die Pflanze bei schlecht heilenden Wunden, Geschwüren und anderen Hauterkrankungen sowie bei Arthritis und Rheuma. In der Volksheilkunde werden die gerebelten Blätter auf die betroffenen Körperstellen aufgelegt.

Hilfe bei der Ausscheidung von Toxinen

Gundermann gehörte zu den germanischen «Grundkräutern» und heißt im Volksmund auch «Herr des Eiters»; mit «gund» bezeichnet man Eiter und andere giftige Körpersekrete. Gundermann treibt aber nicht nur den Eiter aus Lunge oder einer Wunde, sondern fördert auch die Bleiausschwemmung aus dem Körper. Das weiß man u.a. von Büchsenmachern und Malern, die zu diesem Zweck traditionell den Gundermann verwendeten. Auch heute noch lassen sich in der Erfahrungsmedizin gute Ergebnisse ohne Nebenwirkungen mit Gundelrebentee bei der Ausscheidung von Quecksilber und Blei erzielen.

Frühjahrskur mit Gundermann

Zusammenfassend kann man raten, auch wenn man keine speziellen Beschwerden hat, wo man den Gundermann gezielt einsetzen kann, als Frühjahrskur ist er alle mal gut. Seine wertvollen Inhaltsstoffe kurbeln den Stoffwechsel an, machen uns fit und erhalten uns gesund. Eigenschaften, die uns bei gekauften Früchten, Pflanzen und Salaten immer mehr abhanden kommen.

Verwendung von Gundermann
Photo by Pixabay

Dort, wo der Mensch nicht eingreift, finden wir die breite Palette an allen wertvollen Inhaltsstoffen noch vor. In Salaten und Suppen schneiden Sie die Pflanze klein, als Tee verwenden sie ebenfalls den frischen Gundermann (so ist seine Wirkung am intensivsten) und überbrühen zwei kleine Triebe mit heißem Wasser, lassen ihn 5 Minuten ziehen und trinken täglich zwei Tassen als kleine Frühjahrskur.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die richtige Pflanze ernten, kommen Sie doch einfach zu einer der nächsten Kräuterwanderungen mit.MerkenMerken

MerkenMerken

Gundermann – ein Frühlingskraut mit intensivem Geschmack
5 (100%) 12 votes

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

fünfzehn − fünf =