Spannende Zahlen und Fakten zum Tag der Verliebten

0

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Kein Tag spaltet die Meinungen so sehr wie der Valentinstag – der Tag der Liebenden. Es ist ein Tag wie jeder andere, doch er verbreitet unterschwellig Stress. Paare wissen nicht, ob sie sich etwas schenken sollen, Singles fühlen sich einsam, und Verliebte neigen zu übertriebenen Gesten. Das alles kann zu unerwarteten zwischenmenschlichen Komplikationen führen. Doch was erwarten die Deutschen an diesem Tag wirklich von ihren Liebsten?

Die Infografik des Vergleichsportals Netzsieger gibt hilfreiche Tipps für das perfekte Valentinstags-Geschenk und nimmt allen Verliebten den Erfolgsdruck.

Blumenhändler sind die großen Gewinner

«Für mich soll‘s rote Rosen regnen». Das gilt wohl für keinen Tag mehr als für den Valentinstag. Pro Monat werden 119 Millionen Rosen nach Deutschland importiert. Am Valentinstag kommen zusätzlich 30 Millionen hinzu. Blumengeschäfte verkaufen bis zu 500 Prozent mehr Blumen als an normalen Tagen. Sie sind die absoluten Gewinner am Tag der Liebenden.

Am Valentinstag sind die Blumengeschäfte die Gewinner
Am Tag der Verliebten sind die Blumengeschäfte die Gewinner. Bild©Keystone

Nicht verwunderlich ist auch die Tatsache, dass Blumen mit Abstand die Nummer eins der Geschenke am Valentinstag sind. Auf Platz zwei rangieren Süßigkeiten wie Pralinen oder Schokolade. Briefe und Karten belegen Platz Nummer drei. Dennoch bleibt die Frage: Schenken oder nicht schenken?

80 Prozent der Deutschen erwarten kein Geschenk zum Valentinstag

Was ein Glück! 80 Prozent der Deutschen ist ein Geschenk zum Valentinstag nicht wichtig. Nur zwei von zehn Partnern in einer Beziehung reagieren sauer oder beleidigt, wenn sie kein Präsent bekommen.

20 Prozent erwarten ein Geschenk am Valentinstag.
20 Prozent der Deutschen erwarten ein Geschenk zum Valentinstag. Bild©fotolia

Somit ist wohl ein entscheidender Faktor für einen gelungenen Valentinstag, herauszubekommen, zu welcher Gruppe der Partner gehört. Allerdings hält es sich die Waage, wer schenkt und wer nicht. 52 Prozent der Deutschen werden voraussichtlich ein Geschenk bereiten, 48 Prozent aber nicht.

Am Valentinstag gelten andere Geschenkregeln

Geschenke, die normalerweise an Geburtstagen gut funktionieren, müssen nicht unbedingt ein Erfolg zum Valentinstag sein. In der Regel gilt hier: weniger ist mehr. Geschenke, die im Allgemeinen nicht gerade Begeisterungsstürme auslösen, sind Gutscheine, Geld, Fotos und Parfum. Warum also nicht einfach mit dem Partner am Abend in einem netten Restaurant essen gehen und dort mit einer kleinen romantischen Geste die Zuneigung zeigen? Ob nun ein Geschenk oder kein Geschenk gemacht werden sollte, lässt sich pauschal nicht sagen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wichtig ist nur, dass es egal ist, ob es sich um eine kleine Geste, ein Geschenk, schöne Blumen oder das Essengehen handelt – es sollte von Herzen kommen. Alles andere ist von vornherein ein Reinfall.

Infografik zum Valentinstag

Weitere Informationen erhalten Sie auch direkt unter www.netzsieger.de

Spannende Zahlen und Fakten zum Tag der Verliebten
5 (100%) 3 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

fünf × 2 =