«Stress abbauen» ist hierzulande der beliebteste Vorsatz

2
18

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Gute Vorsätze sind meist schnell gefasst, gut gemeint, feierlich beschlossen und prompt wieder verworfen. Nichtsdestotrotz möchten Jahr für Jahr etliche Menschen mit dem Rauchen aufhören und mehr Sport treiben. In Deutschland belegt «Stress abbauen» Platz eins, gefolgt von «Gesunde Ernährung».

Der Klassiker unter den guten Neujahrsvorsätzen – «mit dem Rauchen aufhören» – hat es dieses Jahr in Deutschland und auch weltweit nicht mal in die Top drei geschafft.

Das geht aus einer Analyse des Vergleichsportals Netzsieger von Vorsatzumfragen aus aller Welt hervor.

Der beliebteste Vorsatz hierzulande ist «Stress abbauen»

Auf Platz zwei folgt «mehr Zeit mit der Familie und Freunden verbringen». Viele fühlen sich anscheinend durch ihren Beruf in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt, immerhin arbeitet jeder vierte Deutsche zwischen 18 und 23 Uhr. 1992 war es noch jeder siebte.

«Mehr Bewegung» global auf Platz eins

Der weltweit am häufigsten gefasste Neujahrsvorsatz, «Mehr Bewegung», schafft es in Deutschland immerhin auf Platz drei. Insgesamt ist die Verbesserung der eigenen Gesundheit ein multinationaler Vorsatz. So steht auf Platz zwei eine «Gesunde Ernährung», dies wünschen sich neben den Österreichern, Spanier, Chinesen und Mexikanern vor allem die Finnen sowie Briten.

Mehr Bewegung durch Schneeschuh-Laufen

Alles in allem scheinen die Briten am wenigsten zufrieden mit ihrer Gesundheit zu sein. Der weltweite Platz drei «Abnehmen» ist in Großbritannien der zweitwichtigste Vorsatz, auf dem ersten Platz thront «Mehr Bewegung».

Neujahrsvorsätze verdeutlichen gesellschaftliche Prägungen und Strömungen

Wie unterschiedlich Neujahrsvorsätze von Land zu Land sein können, verdeutlicht der Blick nach Deutschland, Frankreich und Italien. So wünschen sich Deutsche und Franzosen mehr Zeit mit der Familie zu verbringen – Italiener hingegen möchten mehr Unabhängigkeit von der Familie. Im Gegensatz zu Deutschen und Franzosen ziehen Italiener relativ spät von Zuhause aus – Männer im Durchschnitt mit über 30 Jahren und Frauen mit rund 29.

Mehr Zeit für Familie

Völlig aus der Reihe fallen die Vorsätze der Türken. Sie wollen mehr reisen, mehr lesen und eine neue Sprache lernen. Den Australiern hingegen liegt die Verbesserung ihrer finanziellen Situation am Herzen. So findet sich auf Platz eins «Schulden begleichen», gefolgt von «Geld sparen» und «einen neuen Job finden».

Besonders vielfältig sind die Vorsätze der US-Amerikaner: In erster Linie wollen sie «bessere Menschen werden», gefolgt von «Abnehmen/mehr Bewegung» und Platz drei belegt «Geld sparen»

Das komplette Ranking sowie eine Infografik zu den weltweit beliebtesten Neujahrsvorsätzen und weitere Fakten finden Sie unter www.netzsieger.de

5.0
06

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich akzeptiere

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein