Große Hüttenfeier mit Siegerehrung für Österreichs «liabsten Hütt’n»

0
5

Hütten zählen auch in Österreichs Wanderdörfern zu den beliebtesten Treffpunkten unter Wanderfans. Die Belohnung für eine anstrengende Tour mit einem imposanten Panorama, einer köstlichen Jause oder einer gemütlichen Unterkunft ist den Wanderer wichtig. Kein Wunder also, dass sich über 13.100 Hüttenfreunde an der diesjährigen Wahl zur «liabsten Hütt’n» beteiligten und damit einen neuen Rekord aufstellten.

Bei einer urigen Hüttenfeier auf der Gamskogelhütte wurden die Sieger gebührend geehrt.

Hochspannung bis zuletzt

Wie schon im vergangenen Jahr, verläuft die Hüttenwahl von Österreichs Wanderdörfern so packend wie ein Thriller – 2016 stellte hier keine Ausnahme dar. Bis zur letzten Minute vor Wahlschluss trudelten Wahlkarten ein, bzw. wurden elektronische Stimmen abgegeben. Nach einem fesselnden Finale mit zum Teil dramatischen Führungswechseln, hatten folgende Kandidaten die Nase vorn:

Österreichs «liabsten Hütt’n»

In der Kategorie «liabste Ausflugshütte» konnte das Berghaus Außergschlöß, mit seiner malerischen Panorama-Sonnenterrasse mit Traumblick auf den Großvenediger in Osttirol, seinen Triumph von 2014 wiederholen. Die lange führende Gamskogelhütte im wunderschönen Windautal (Brixental), wurde nach einem heißen Kopf-an-Kopf-Rennen, auf den zweiten Platz verweisen. An dritter Stelle rangierte der gemütliche Alpengasthof Möseralm aus dem Pillersee Tal.

Die Sieger der "liabste Ausflugshütten"
Die zwei Sieger der Kategorien «liabste Ausflugshütten» und «liabste erwanderbare Hütte» von links nach rechts: Sieghard Preis (GF Österreichs Wanderdörfer), Elisabeth Pfeifhofer (ÖWD), Konrad Winkler (Berghaus Außergschlöß), Gabi & Erich Obkircher (Stabanthütte), Bernhard Pichler (Osttirol Werbung). ©wanderdoerfer.at

Unter den «liabsten erwanderbaren Hütten» kürten die 13.100 Wahlteilnehmer die bereits im letzten Jahr siegreiche Stabanthütte in Osttirol, zur erneuten Gewinnerin. Ihr hervorragendes kulinarisches Angebot, das urig sympathische Betreiberpaar Gabi und Erich Obkircher und unvergleichliches Hüttenflair dürften hierfür erneut den Ausschlag gegeben haben. Auf den Plätzen zwei und drei landeten das Naturfreundehaus Knofeleben, die hellste Schutzhütte Österreichs mit monarchischer Tradition, in den Wiener Alpen und die Gamskarkogelhütte auf dem höchsten Grasberg Europas im Großarltal.

Detailliertere Informationen zu der Hüttenwahl und den über 600 Hütten auf dem Hüttenportal von Österreichs Wanderdörfer finden sich unter: www.huetten.wanderdoerfer.at/

Große Hüttenfeier mit Siegerehrung für Österreichs «liabsten Hütt’n»
5 (100%) 2 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte Name eingeben

5 × 1 =