Letzte Aktualisierung am:

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Ob persönliche Bewegungsanalyse, abgestimmte Stabilitäts- und Kräftigungsübungen oder draußen unterwegs zum Gehirntraining – passend zum Jahresmotto „Neue Wege gehen“ gibt es 2015 in Prien am Chiemsee eine „Qualitätsoffensive“ in puncto richtiger Fortbewegung für Gäste und Einheimische.

Zusammen mit ausgewiesenen Experten und der Unterstützung modernster Technik, erfahren Interessierte bei Einzel- und Gruppenaktivitäten mehr über ihren eigenen Gang, welche kleinen Übungen bereits große Wirkung haben oder wie wichtig das Gehen für unsere Gehirnleistung ist. Neben den interaktiven Angeboten zum Mitmachen, veranstaltet die Priener Tourismus GmbH zusätzlich am 11. Mai und 14. September 2015 einen speziellen Info-Vortrag „Gehen verstehen“ rund um das Zusammenspiel von Bewegung, Körper und Geist.

Gehen verstehen – Korrekturübungen im Personal Training

Die Kooperation mit verschiedenen Partnern vor Ort aus dem Gesundheits- und Sportbereich ermöglicht ein breites Angebot für die unterschiedlichen Interessensschwerpunkte. So erlernen die Teilnehmer in den Kursen von Aktiva Medici bei Stabilitäts- und Kräftigungsübungen die Grundelemente für einen perfekten Laufstil, um diese dann unterwegs in der Chiemgauer Natur unter Anleitung der Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler zu optimieren. Weiter in die Tiefe geht beispielsweise eine individuelle Körperanalyse oder eine computergesteuerte Analyse der Beinmuskulatur, die mögliche Ausweichbewegungen und muskuläre Dysbalancen aufzeigen. Im Anschluss erhalten die Teilnehmer verschiedene Korrekturübungen im Personal Training. Auch im Lauflabor der Sport Kaiser GmbH konzentrieren sich die Experten mit Hilfe neuester Mess- und Scantechnik und Videoanalyse auf das Bewegungsmuster der Teilnehmer und arbeiten gemeinsam mit ihnen an den Fehlstellungen sowie Fuß-, Gelenks- und Hüftbeschwerden.

Rund zweimal im Monat geht es zusammen mit MAT-Gehirntrainerin Sophie Schulz in die idyllische Landschaft des Eichentals zum sogenannten Brainwalking und damit Schritt für Schritt zu einer besseren mentalen Fitness. Regelmäßiges „brainwalken“ hilft Informationen im Alltag schneller zu verarbeiten und die Denkflexibilität zu steigern. Auch dem Hirnalterungsprozess wirkt die Kombination aus Bewegungs- und Gedächtnistraining so entgegen. Während des rund 90-minütigen Spaziergangs verbessern die Teilnehmer allein, zu zweit, im Team oder mit der ganzen Gruppe mit speziellen Übungen gezielt die Funktion ihrer „grauen Zellen“. Dazu erhalten sie wissenswerte Informationen rund um das Gehirn, wie, wann und warum es funktioniert oder manchmal eben nicht.

Weitere Informationen unter: www.tourismus.prien.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein