Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Blau ist die kühlste, reinste und tiefste Farbe und steht für das Unbewusste, für seelische Tiefe und innere Stille. Blau ist die Farbe der Treue. Es gilt auch als die Farbe für geistige Entwicklung, Spiritualität und der Sehnsucht nach einer immateriellen Welt.

In der Farbtherapie wird Blau (als ungefährliche Farbe) eingesetzt zur Beruhigung, Entspannung und bei nervöser Schlaflosigkeit. Es hilft bei allen Formen der Überreizung und Hitze, z.B. bei Verbrennungen oder auch nervös bedingten Hautallergien. Ebenso bei Muskelverkrampfungen, nervösen Zuckungen oder nervösen Magenbeschwerden. Blau wirkt fiebersenkend und entzündungshemmend. Neben einer Farbbestrahlung kann man natürlich wie bei allen anderen Farben auch die Umgebung in die bewusste Farbgestaltung mit einbeziehen. Bei Schlafstörungen beispielsweise hilft auch ein blauer Farbanstrich der Schlafzimmerwand oder blaue Bettwäsche.

Die Farbe Blau kann unangenehmen Begleiterscheinungen mindern

Die Heilfarbe Blau in der Farbbestrahlung ist neben anderen naturheilkundlichen Begleittherapien auch ein wichtiges Therapeutikum bei Klimakteriumsbeschwerden, denn es mindert die unangenehmen Begleiterscheinungen wie Hitzewellen, Stimmungsschwankungen und extreme Überempfindlichkeit.

Bedeutung der Farbe Blau
Die Farbe Blau hat eine beruhigende Wirkung. Photo by Pixabay

Auch bei der Farbbehandlung von Suchterkrankungen wird die Farbe Blau genutzt. Da Suchterkranke oft ihre Verbindung zu ihrer eigenen Mitte, zu ihrer Seele verloren haben, wird Blau dahingehend genutzt, dass die Bestrahlung die Ich-Findung und Selbststärkung fördert. Dies ist die Grundlage, bevor man dann auf rein körperlicher Abhängigkeit überhaupt Widerstand entgegen setzen kann. Wegen seiner starken spirituellen Kraft und Tiefe und der Eigenschaft, immaterielle Zusammenhänge besser erkennen zu können, sollte Blau als Unterstützung in keiner Suchttherapie fehlen.

Blau in Verbindung mit Gelb schafft gerade für Kinder eine angenehme Atmosphäre
Blau in Verbindung mit Gelb schafft gerade für Kinder eine angenehme Atmosphäre. Bild@fotolia

Wie schon angesprochen kann man die Farbe Blau bewusst in seine persönliche Farbgestaltung oder Kleiderwahl mit einbeziehen. Ein hellblaues Schlafzimmer hilft beim Entspannen und beruhigt, die blaue Bettwäsche bei nervösen Beschwerden nicht vergessen. Für sinnliche Akzente kann man mit entsprechend farbigen Kissen sorgen. Kinder fühlen sich in hellblauen – in Verbindung mit hellgelben – Zimmern besonders wohl. Gerade in den dunkleren Jahreszeiten, wo der blaue Himmel oft wolkenverhangen ist, schafft die Farbe Blau ein angenehmes Gefühl, man bleibt mit Himmel und Meer in Verbindung.

Sensibilität und Beständigkeit

Diese Farbe in der Kleidung gewählt, kann die oben genannten Symptome lindern. Sie wirkt nach außen auch immer beruhigend und vermittelt dem Gegenüber hohe Sensibilität und Beständigkeit.

Blau vermittelt Vertrauen und Beständigkeit
Blau vermittelt Vertrauen und Beständigkeit. Bild@fotolia

Blau ist die Farbe des in unbegrenzt Ferne reichenden und die Erde schützend umspannenden Himmels sowie der tiefen Seen und Meere. Es ist die Farbe der Sehnsucht, des Wunderbaren, des Fernwehs und des Traums. Nur wenn es zu dunkel wird, kann es auch als zu ernst und deprimierend aufgenommen werden. Bekannt ist die Zuordnung von Blau zur Eigenschaft der Treue.

Die Farbe Blau wurde als göttliche Farbe verehrt. Man findet sie in der Natur kaum. Grüne Blätter kann man in der Hand halten, aber wenn man in das blaue Wasser fasst und es in der Hand hält ist es durchsichtig. Genauso der Himmel, im Gesamten Blau, die Luft vor einem aber einfach farblos. Die Herstellung der Farbe wurde relativ spät entdeckt und war so aufwendig, dass sie anfangs nur den Obersten der Gesellschaft vorbehalten war. Grabkammern im alten Ägypten beispielsweise wurden in Blau gehalten, damit ihre Könige dem Himmel und damit den Göttern näher waren.

Blau und Gold als Farben der Götter
Blau und Gold als Farben der Götter. Bild@fotolia

Als politisches Symbol tritt Blau eher selten auf. In der französischen Tricolore steht Blau für die Freiheit, in der Fahne der europäischen Gemeinschaft bildet Blau den für Einheit stehenden Untergrund.

Beim nächsten mal werden wir uns die Farben Schwarz und Weiß einmal genauer ansehen.

Ihre Katrin Seemann
www.naturakademie-freital.deMerkenMerken

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.